Klagenfurter Ruderverein Albatros

 Mi., 23. Aug. 2017

Follow RV-Albatros on:

RV-Albatros auf Facebook(R) RV-Albatros Blog . aktuellste Meldungen . Meldungen des Vorstandes . and more
RV-Albatros powered by:

Allianz Elementar Versicherungs-Aktiengesellschaft
Raiffeisen Landesbank
ECA Singer und Katschnig Steuerberatungs GmbH
kelag

ÜBERSICHT

Ergebnisse 2017
Ergebnisse 2016
Ergebnisse 2015
» Österreichische Vereinsmannschaft-Meisterschaften  3. - 4. Oktober 2015
» Kärntner Meisterschaften am Wörthersee  27. September 2015
» Österreichische Meisterschaften am Ossiachersee  18. - 20. September 2015
» 54. Internationale Villacher Ruderregatta  5. - 6. September 2015
» Völkermarkter Sprintregatta  16. August 2015
» Coupe de la jeunesse in Szeged (HUN)   31. Juli - 2. August 2015
» World Rowing Under 23 Championships Plovdiv (BUL)   22. - 26. Juli 2015
» Wiener Internationale RR auf der Neuen Donau  28. - 29. Juni 2015
» 18. Donaubund Sprintregatta auf der Alten Donau  21. Juni 2015
» Internationale RR Bled  12. - 14. Juni 2015
» Junioren - Europameisterschaften  23. - 24. Mai 2015
» 36. Salzburger Sprintregatta  14. Mai 2015
» Juniorenregatta in München  9. - 10. Mai 2015
» Internationale RR Ottensheim  25. - 26. April 2015
» 3. Mujolungomar 2015  24. April 2015
» Croatia Open 2015  11. - 12. April 2015
» Regatta San Giorgio  7. - 8. März 2015
» Österreichische Indoormeisterschaften in Salzburg  25. Januar 2015
Ergebnisse 2014
» Österreichische Vereinsmannschafts-Meisterschaften  4. - 5. Oktober 2014
» Kärntner Meisterschaften  28. September 2014
» Österreichische Meisterschaften in Wien  19. - 21. September 2014
» Erste Internationale Mastersregatta in Bled  20. September 2014
» 6 - Länderkampf in Venedig  13. September 2014
» 53. Internationale Villacher RR  6. - 7. September 2014
» 25. Völkermarkter RR  17. August 2014
» Junioren - WM in Hamburg  6. - 10. August 2014
» Achterrennen Trieste  12. Juli 2014
» Wiener Internationale RR  22. - 23. Juni 2014
» Internationale RR Bled  13. - 15. Juni 2014
» Salzburger Sprintreregatta  29. Mai 2014
» 82. Internationale Kärntner RR in Klagenfurt  24. -25. Mai 2014
» Junioren EM 2014 Hazewinkel  24. -25. Mai 2014
» Deutsche Juniorenregatta in München  10. -11. Mai 2014
» Frühjahrsregatta in Ottensheim  26. -27. April 2014
» 31. Internationale RR Zagreb - Croatia open  12.- 13. April 2014
» Österreichische Indoormeisterschaften in Seewalchen  19. Januar 2014
Ergebnisse 2013
» Österreichische Vereinsstaatsmeisterschaften  5. - 6. Oktober 2013
» Kärntner Meisterschaften  29. Spetember 2013
» Österreichische Meisterschaften in Ottensheim  20. - 22. Spetember 2013
» Internationale Ruderregatta in Villach  6. - 8. Spetember 2013
» 8. European Universities Rowing Championships in Poznan  5. - 8. Spetember 2013
» Internationale Ruderregatta in Maribor  31. August 2013
» Völkermarkter Ruderregatta 2013  18. August 2013
» Junioren WM in Trakai  7. - 11. August 2013
» Coupe de la Jeunesse in Luzern  2. - 4. August 2013
» Qualifikationsläufe in Wien  22. Juni 2013
» 58. Internationale RR in Bled  14. - 16. Juni 2013
» Internationale Kärntner RR in Klagenfurt  25. - 26. Mai 2013
» Salzburger Sprintregatta  9. Mai 2013
» Int. Junioren RR München  4. - 5. Mai 2013
» Kleinbootetest auf der neuen Donau in Wien  20. - 21. April 2013
» Croatia Open 2013 in Zagreb  13. - 14. April 2013
» Internationale RR in San Giorgio di Nogaro  10. März 2013
» 24. Internationale Indoormeisterschaften  20. Januar 2013 in Wien
Ergebnisse 2012
» Kärntner Meisterschaften  14. Oktober 2012
» Österreichische Vereinsmannschafts - Staatsmeisterschaften in Wien  29. - 30. September 2012
» Österreichische Meisterschaften in Villach  21. - 23. September 2012
» Jugend-Länderkampf in San Giorgio  15. September 2012
» Internationale Villacher RR am Ossiachersee  8. - 9. September 2012
» Internationale RR in Maribor  1. September 2012
» Litauische Masters-Meisterschaften  25. August 2012
» Völkermarkter Sprintregatta  19. August 2012
» Coupe de la Jeunesse in Banjoles  20. - 22. Juli 2012
» 41. Traunsee-RR mit Masters-ÖM 14. Juli 2012
» Internationale Ruderregatta in Ottensheim  23. - 24. Juni 2012
» Internationale Ruderregatta in Bled  8. - 9. Juni 2012
» 80. Internationale Klagenfurter Ruderregatta  2. - 3. Juni 2012
» 33. Salzburger Sprintregatta  17. Mai 2012
» San Giorgio  6. Mai 2012
» Juniorenregatta in München  5. - 6. Mai 2012
» Wiener Frühjahrsregatta  21. - 22. April 2012
» Regatta Zagreb  14. - 15. April 2012
» 23. Österr. Ruder Indoorstaatsmeisterschaften  22. Januar 2012 in Villach

Österreichische Indoor - Meisterschaften | 22.01.2017

Gold, Silber und Bronze
bei den 28. internationalen "Österreichischen Indoor - Meisterschaften" 2017 !!!

Helena Grabner gewann bei den "Österreichischen Indoor - Rudermeisterschaften am 22.01.2017 in Lenzing / Seewalchen die Goldmedaille bei den Juniorinnen A - Leichtgewicht, vor ihrer Vereinskollegin Anna Karlbauer (Silbermedaille).
Helena hatte ihr Rennen perfekt eingeteilt und in Kombination mit ihrem enormen Kampfgeist übernahm sie 500 Meter vor dem Ziel die Führung, welche sie bis zum Schluss nicht mehr hergab.

Maximilian Kohlmayr fuhr bei den Männern ebenfalls ein ausgzeichnetes Rennen und gewann die Bronzemedaille, obwohl seine Vorbereitung auf diesen Wettkampf krankheitsbedingt alles andere als perfekt verlaufen war. Unter anderem konnte er Gabriel Hohensasser vom Ruderverein Villach hinter sich lassen, der im letzten Jahr Weltmeister im U23 4- wurde.

Text: Klaus Seelhofer
 
zum Seitenanfang

Österreichische Vereinsmannschaftsmeisterschaften | 1. - 2. 9. 2016

ÖVMM: Silber

Wie schon voriges Jahr waren die Albatriden auch diesmal bei den ÖVMM (1./2. Oktober 2016) toll in Fahrt und holten wiederum hinter den Lianesen aus Wien die Silbermedaille!

Unsere Mannschaft zeigte sowohl in den Vorläufen am Samstag bei starkem Schiebewind als auch am Sonntag bei glattem Wasser sehr beständige Leistungen. Das Wetter war sehr angenehm, erst beim abschließenden Achter wurde es nass.

5 unserer 8 Boote kamen ins Finale A:

Männer 4X: Eine gewohnt gute Leistung erbrachte unser Doppelvierer - M.Kohlmayr, B.Schönthaler, M.Richter, A.Banfield -, der nach einem 1. Platz im Vorlauf im Finale den 3. Platz hinter STAW und Pirat belegte. 

Frauen 2X: In einem etwas unglücklichen Vorlauf (2.Platz, nur der Sieger kam ins Finale A), musste unser Gespann Alexandra Breschan/ Anna Karlbauer im Finale B starten. Dort belegten die jungen Ruderinnen den 2. Platz und wurden damit Gesamtsiebente. Ihre Laufzeit im Finale war aber die drittschnellste!

Männer 4 - :Das Albatrosboot mit Alexander Scheriau, Michael Fieber, Max Trattler und Mathias Zezulka bot eine solide Leistung und gewann nach einem 4.Platz im Vorlauf das Finale B. Gesamtrang: 6

Männer 2X: ein starkes Rennen fuhren unser WM - Vierter Maxi Kohlmayr und Berni Schönthaler. Nach einem Sieg im Vorlauf durften sie auch für das Finale auf einen Sieg hoffen. Im Ziel fehlten aber 2 Sekunden für die Wiederholung ihres Vorjahreserfolges. 2.Platz hinter LIA und vor STAW.

Frauen 4 -: Vor dem Rennen hatte die Crew mit Christine und Leni Schönthaler, Julia Gesierich und Helena Grabner wenig Hoffnung auf einen Stockerlplatz, umso größer war die Freude, als das Quartett nach einem 1.Platz im Vorlauf im Finale A den 2. Platz belegte.

Männer Lgw. 2X: Mit Lorenz Schmoly und Fabian Sertschnigg erreichte ein weiteres Boot von uns das Finale A, in welchem sie nach einem Vorlaufsieg den 5. Platz belegten.

Frauen 4X: Unser Doppelvierer ist eine sichere Bank für einen Podestplatz. Sowie in den letzten Jahren fuhr unser Boot locker ins Finale A und belegte dort den 3. Platz hinter STAW und LIA. Crew: Ch.+L. Schönthaler, A. Breschan, A. Karlbauer.

Männer 8 +: Auch der Achter schloss sich den guten Leistungen der Vierer- und Zweiermannschaften an und konnte nach einem 3. Platz im Vorlauf das Finale B gewinnen - vor Villach!! Mannschaft: A.Scheriau, M.Fieber, A.Banfield, M.Richter, Stefan Kastner, W. Schönthaler, M.Trattler, M. Zezulka, Stf. H.Grabner.

Leider endete die sehr schöne Veranstaltung auf der Alten Donau in Wien mit einem Misston: der vorerst zweitplatzierte Ruderklub STAW Wien wurde in 2 Rennen disqualifiziert, weil er eine nicht startberechtigte Ruderin aus Serbien im Doppelzweier und Doppelvierer eingesetzt hatte. Damit fiel der Wiener Klub auf Platz 6 zurück.

Endstand: LIA I, Albatros, LIA II.

Für den RV Albatros war es wieder eine tolle und auch vergnügliche Regatta, bei der man auch sah, wieviel Potenzial in unseren jungen Ruderinnen und Ruderern steckt!

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Betreuer Martin Schneeweiss (Schnecki), der die Mannschaften bestens betreute und den Bootstransport durchführte. 

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Kärntner Meisterschaften | 25. 9. 2016

3 Titel bei den Kärntner Meisterschaften

Nicht so erfolgreich wie in den letzten Jahren schnitt diesmal der RV Albatros bei den Kärntner Meisterschaften in der Klagenfurter Ostbucht ab. Das Fehlen einiger Spitzenruderer machte sich doch bemerkbar. Erfreulich war aber die langersehnte Teilnahme junger Nachwuchsruderer aus unserem Verein, die ihre Sache auch sehr gut machten und mit denen in den nächsten Jahren sicher zu rechnen sein wird.

Die Titel für den RV Albatros holten:

Maxi Kohlmayr und Bernhard Schönthaler im Männer 2X und zusammen mit Alexander Banfield und Mark Richter im Männer 4X.

Anna Karlbauer im Juniorinnen Lgw. Einer.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

ÖM in Ottensheim | 16. - 18. 9. 2016

1x Gold, 1x Bronze!

Die stark reduzierte Albatrosmannschaft konnte bei den ÖM diesmal mit Gold und Bronze 2 Medaillen holen. In Abwesenheit von Maxi Kohlmayr, Anja Manoutschehri und Leni Schönthaler waren die Chancen auf Gold nur sehr gering.

Die Kastanien aus dem Feuer holte Alexandra Breschan, die ihren Titel im Jun.Lgw.1x verteidigen konnte und wieder Gold gewann. Im Juniorinnen A 2x fuhren Alexandra Breschan und Anna Karlbauer auf den 3. Platz, der Bronze bedeutete.

Gratulation den Medaillengewinnerinnen!

Weitere Teilnehmer an den ÖM:
Helena Grabner (JunAW), Mathias Zezulka, Maxi Trattler (JunAM).

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

55. Internationale Villacher Ruderregatta | 3. - 4. 9. 2016

Sieg durch Anna Karlbauer

Ohne seine WM - Starter musste der RV Albatros bei der großen Villacher RR diesmal an den Start gehen.

Die Ergebnisse:

Im Juniorinnen Lgw. Einer konnte Anna Karlbauer nach einem 2.Platz am Samstag am Sonntag das Rennen gewinnen und damit einen großen Erfolg verbuchen.

Der Junioren 2x Mathias Zezulka/ Maxi Trattler wurde im JMA2x an beiden Tagen 3., im Einer erging es beiden nicht so gut!

Helena Grabner kam am Samstag im Lgw. 1x ebenso wie Anna Karlbauer im JWB 1x auf den 3. Platz.

Willi Koska gewann am Samstag in seiner Altersklasse MM G den Einer.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

27. Internationale Völkermarkter Sprintregatta | 21. 8. 2016

8 Siege, 6 zweite und 3 dritte Plätze

So lautet das sehr erfolgreiche Ergebniss des RV Albatros, der auch dieses Jahr wieder zahlreich bei der Völkermarkter Sprintregatta vertreten war.

Sehr gut lief es heuer für die Juniorin Anna Karlbauer, die in 5 Rennen großartige 4 Siege erlangte.

Ebenfalls erwähnenswert sind die Leistungen von Helena Grabner und Max Trattler, die sich jeweils bei 2 Rennen von der Masse absetzen und 2 Siege erlangen konnten.

Auch die Junioren/Schülermannschaft war mit dabei. Für einige war es der erste Auftritt in der "Regattawelt" und konnten für die Zukunft sehr wichte Erfahrungen sammeln. Hierbei erwähnenswert sind Katharina Rapp und Johanna Waltl, die im SchW2x den herausragenden 2. Platz, und im SchW1x jeweils einen 3. Platz erruderten.

Im Masters Bereich war Willy Koska vertreten, der im MMG1x einen Sieg erlangte.

Sieger im Überblick:
JWB1x Anna Karlbauer
JMA1x Max Trattler
JWA1x Helena Grabner
JWA1x Anna Karlbauer
MMG1x Willy Koska
JWA2x Anna Karlbauer; Helena Grabner
W1x Helene Schönthaler
Mix2x Anna Karlbauer; Max Trattler

Text: FABIAN SERTSCHNIGG
 
zum Seitenanfang

2016 World Rowing Under 23 Championships in Rotterdam, NED | 21. - 28. 8. 2016

Maxi Kohlmayr großartiger 4. im Zweier ohne!

Bei den U 23 Weltmeisterschaften in Rotterdam konnten die 3 AlbatridInnen in ihren jeweiligen Rennen sehr gut abschneiden.

Maxi Kohlmayr fuhr mit seinem Partner Jörg Auerbach (Ausseerland) sogar in die Nähe einer Medaille und belegte den ausgezeichneten 4.Platz. Nachdem er durch einen 2.Platz im Vorlauf knapp hinter dem französischen Boot auf Anhieb das A - Finale erreicht hatte, waren ihm einige Tage Pause vergönnt. Im Finale herrschte ziemlicher Gegenwind, trotzdem konnte sich das österreichische Duo - auch auf einer vom Wind stärker betroffenen Bahn - gut in Szene setzen und vor den Deutschen und Südafrikanern den tollen 4.Platz errudern.

Auch Anja Manoutschehri fuhr ausgezeichnete Rennen im Lgw. - Einer: Nach einem 2.Platz im Vorlauf hinter der späteren Weltmeisterin aus den Niederlanden erreichte sie ohne Hoffnungslauf das Semifinale. In diesem belegte sie hinter der Mexikanerin einen sicheren 2.Platz und stand damit im A - Finale. Schon dies war eine sehr starke Leistung bei dem großen Teilnehmerfeld! Im Finale selbst dann fuhr sie auf den sehr guten 5.Platz. Auch für sie wäre ein Mitwind besser als der starke Gegenwind. Vielleicht wäre dann sogar eine Medaille möglich gewesen?

Alexandra Breschan war die 3.Albatridin in Rotterdam. Die 17-jährige Juniorenruderin fuhr mit den beiden Lianesinnen Laura Arndorfer und Louisa Altenhuber und der Villacherin Anna Berger im leichten Doppelvierer. Diese Mannschaft konnte das B - Finale gewinnen, was Platz 7 bedeutete. Eine bessere Platzierung, die man den Mädchen durchaus zugetraut hatte, wurde im Hoffnungslauf vergeben, in dem es nur zum 5.Platz reichte. Trotzdem auch hier eine sehr gute Leistung, besonders wenn man bedenkt, dass Alexandra noch dieses und auch das nächste Jahr im Juniorenbereich startberechtigt ist!

Herzliche Gratulation den Albatriden, die einen wichtigen Teil zum Erfolg der ÖRV - Mannschaft beitrugen. Die Krönung ist ja bekanntlich die Goldmedaille im Männer Vierer ohne Stm.!

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

European University Games in Zagreb | 12. - 14. 7. 2016

European University Games in Zagreb

Gold für Anja Manoutschehri,
Leni und Lisa holen Bronze!

An den bis 25. Juli in Zagreb (CRO) ausgetragenen EUSA-Games repräsentieren fast 5000 Sportler und Sportlerinnen über 400 Universitäten in 21 Sportdisziplinen.

Damit sind die EUSA-Games die größte heuer in Europa stattfindende Sportveranstaltung.

Anja Manoutschehri holte den Studenten-Europameistertitel im Frauen Leichtgewichtseiner für die Universität Wien. In einem stark besetzten Wettkampf gelang Anja ein glatter Durchmarsch jeweils mit bester Gesamtzeit im Vorlauf, Halbfinale und letztendlich Finale, wo sie sich in einem hochklassigen Rennen vor ihren Konkurrentinnen aus Frankreich und Deutschland die Goldmedaille sicherte.

"Das gibt mir noch zusätzliches Selbstvertrauen für die U-23 WM im August ", so Anja.
"Ein erfolgreicher Test vor der letzten Vorbereitungsphase."

Leni Schönthaler (ALB) und Lisa Hirtenlehner (SYR) konnten im Frauen 2X den 3. Platz errudern und damit die Bronzemedaille holen.

Die beiden für die Universität Wien rudernden Damen erreichten nach einem 2. Platz im Vorlauf und einem 2. Platz im Hoffnungslauf das große Finale, in welchem sie nach einem packenden Rennen 9/100 Sek.  vor den Engländerinnen die Ziellinie überquerten.

Herzliche Gratulation!

Text: THOMAS KORNHOFF | HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Henley Royal Regatta 2016 Henley-on-Thames GBR | 29. 6. - 3. 7. 2016

Bei der Henley Royal Regatta 2016 erreichte Maxi Kohlmayr mit seinem Partner Jörg Auerbach im Zweier o. Stm.  nach einem Sieg im 1. Lauf (k.o. System) das Viertelfinale.

Gratulation!

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

19. Donaubund Sprinregatta | 19. Juni 2016

Auch heuer war der RV Albatros bei der Donaubund Sprintregatta vertreten. Für viele unserer Nachwuchsruderer war es die erste Regatta und konnten diese bereits erfolgreich absolvieren.

Die Schülerinnen Katharina Rapp und Johanna Waltl führen im SchW2x auf den 5. Platz und im JWB2x sogar auf den 4. Platz.

Unsere JunB Ruderer hatten in ihrerm ersten Rennen noch Schwierigkeiten und fuhren nach 2 Kollisionen auf den 6. Platz.

Das Zwillingsduo Nils und Lucas Velmeden könnte sich im selben Rennen auf den 4. Platz absetzen und holten sich in ihrer Paradedisziplin, den SchM2x, sogar den herausragenden 2. Platz.

Ebenfalls dabei waren Anna Karlbauer und Helena Grabner, die sich im W2x und im JWA2x den durchaus erwähnenswerten 2. Platz holten.

Fabian Sertschnigg und Mark Richter verpassten im M2x um 3 Zehntel den Sieg und Matthias Zezulka fuhr im Einer zweimal auf den 2. Platz.

Text: FABIAN SERTSCHNIGG
 
zum Seitenanfang

57. Internationale Ratzeburger Ruderregatta | 4. - 5. Juni 2016

Bei der Internationalen Ruderregatta in Ratzeburg konnte Anja Manoutschehri (RV Albatros) im U-23 Frauen Leichtgewichtseiner die Finali beider Wettkampftage klar für sich entscheiden.

Die Internationale Ratzeburger Ruderregatta dient dem Deutschen Ruderverband traditionell als Sichtung für die Beschickung der U-23 Weltmeisterschaften. Zudem waren auch große Mannschaften aus Dänemark und Polen und Frankreich sowie kleinere Mannschaften aus etlichen weiteren Nationen (z.B. Brasilien!) am Start.

Im Samstagrennen des U-23 Frauen Leichtgewichtseiners qualifizierte sich Anja aus dem zweiten Vorlauf mit der schnellsten Zeit gleichermaßen ungefährdet wie ungefordert für das Finale. Aufgrund des Rennverlaufes und des Aufstiegsmodus schienen diese Ergebnisse aber nur bedingt zur Einschätzung der tatsächlichen Leistungsstärke des restlichen für das Finale qualifizierten Starterfeldes geeignet. Im bei schwierigen Gegenwindbedingungen geruderten Finale erwies sich dann wie erwartet die Siegerin des ersten Vorlaufes, die für Mainz rudernde Leonie Neuhaus, als stärkste Gegnerin. Aber auch sie konnte trotz heftigen Bemühens auf den zweiten 500 Metern ab der Streckenhälfte das Tempo von Anja nicht mehr mitgehen. Dritte wurde Lena Daniel vom RC Rheinfelden.

"Es ist heute gut gelaufen." kommentierte Anja, "Ich bin am recht gut weggekommen und hab' mir nach 500 Metern gedacht, dass ich jetzt langsam nach vorne rudern könnte. Das ist auch gut gelungen, und am dritten 500er habe ich mich dann endgültig lösen können."

Am Sonntag ging es für Anja dann direkt ins Finale. Die Bedingungen waren wieder geprägt von deutlichem Gegenwind, jedoch besseren Wasserverhältnissen als am Vortag. In Abwesenheit der Vortageszweiten und –dritten, die am Sonntag in Mannschaftsbooten am Start waren, traf sie diesmal auf Maxi Baumgart vom Dresdener RC, die zwar den Rest des 8-Boote-Finales souverän im Griff hatte, aber vom Start weg nicht mithalten konnte. So betrug Anjas Vorsprung bei der 500 Meter Marke bereits eine gute Bootslänge und wuchs über die gesamte Strecke weiter an.

"Offenbar hat sich das Training etwas höherer Geschwindigkeiten bezahlt gemacht. Ich bin nun auf der ersten Streckenhälfte deutlich schneller gegenüber den gleichen Konkurrentinnen, als noch vor vier Wochen in Gent.", freut sich Anja über das erfolgreiche Wochenende auf dem Ratzeburger Küchensee – und auch über die schöne Siegestrophäe: Ein wunderschönes Stadt-Fahrrad.

Bild: ROBERT MANOUTSCHEHRI
Text: THOMAS KORNHOFF
 

Der RV Albatros gratuliert Anja ganz herzlich zum großartigen Erfolg!

zum Seitenanfang

Internationale Rowing - Regatta in Ottensheim | 20. - 22. Mai 2016

Maxi Kohlmayr konnte im Vierer ohne Stm. (Rgm. VIL, LIA, ALB, STAW) am 1.Tag den Vorlauf gewinnen, im Finale wurde er Zweiter. Am Tag darauf umgekehrt: 4. im Vorlauf und ausgezeichneter Sieg im Finale!

Alexandra Breschan konnte mit ihren Partnerinnen im Lgw. 4X dreimal klare Siege gegen die Österreichischen Juniorinnen und tschechischen Boote einfahren, am Sonntag musste ihr Vierer wegen Krankheit leider abmelden.

Leni Schönthaler und ihre Partnerin Lisa Hirtenlehner(Steyr) belegten im Doppelzweier nach einem 3.Platz und einem Sieg im Vorlauf im Finale jeweils den 2. Platz hinter einem tschechischen Boot.

Anna Karlbauer fuhr in einer Renngemeinschaft mit Völkermarkt im Jun B 4X zweimal auf den 3. Platz. Im Einer gewann sie den Vorlauf und belegte im Finale Platz 4.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

34. International Rowing Regatta Piestany (SVK) | 7. - 8. Mai 2016

Willy Koska gewann in Piestany (Slowakei) den Masters-Einer der Klasse MM G.
Die Bedingungen bei dieser stark besetzten Regatta waren ideal.

Text: WILLY KOSKA
 
zum Seitenanfang

International Ghent May Regatta (BEL) | 7. - 8. Mai 2016

Belgische Vizemeisterin im LG-Rudern ist Österreicherin

Bei der internationalen Mai Regatta im Belgischen Gent, dem ersten internationalen Saisonvergleich in der Altersklasse U-23, erreichte Anja Manoutschehri an beiden Regattatagen mit überlegenen Vorlaufsiegen die A-Finali im Frauen-Leichtgewichtseiner, wo sie dann jeweils den hervoragenden zweiten Platz belegte.

Die junge Ruderin des RV Albatros Klagenfurt hatte bereits die vor zwei Wochen stattgefundenen ersten nationalen Testrennen dominiert und konnte sich nun erstmals der internationalen Konkurrenz in ihrer Bootsklasse, dem Frauen Leichtgewichtseiner, stellen. Bei ihrem ersten internationalen Antreten gelang es, nicht nur die direkte Konkurrenz aus den Rudernationen Deutschland und Großbritannien klar auf die Plätze zu verweisen, sondern bei von wechselnden Winden geprägten, schwierigen Bedingungen auch an beiden Tagen die beste Vorlaufzeit zu errudern.

Im harten Duell um den Finalsieg, in das die weiteren Finalistinnen aus Deutschland und England nicht eingreifen konnten, musste sich Anja Manoutschehri nur der Vertreterin des Schweizer Ruderverbandes, Pauline Delacroix, geschlagen geben, die sich beide Male knapp vor Anja Manoutschehri durchsetzen konnte.

Bild: ROBERT MANOUTSCHEHRI
Text: ÖRV
 
zum Seitenanfang

Salzburger Sprintregatta in Urstein | 5. Mai 2016

5 Siege:

SMA 2X: Max Trattler, Mathias Zezulka
W4X: Helene Schönthaler, Myriam Breschan, Anna Karlbauer, Helena Grabner
JMA 2X: Max Trattler, Mathias Zezulka
JWB 1X: Anna Karlbauer
JW Anf. 2X: Anna Karlbauer, Helena Grabner

6 2.Plätze, 4 3.Plätze

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

EUROW 1 - Internationale RR Ottensheim | 22. - 24. April 2016

Bei der EUROW in Ottensheim konnten sich einige Albatriden bestens in Szene setzen.

Maxi Kohlmayr im österreichischen Vierer ohne Stm. konnte zweimal den Vorlauf gewinnen und einmal auch das Finale, obwohl sein Boot mit einem Ersatzmann an den Start gehen musste.

Anja Manoutschehri wurde im Einer überhaupt nicht gefordert und siegte viermal ganz überlegen.

Alexandra Breschan startete als Juniorin bei den Frauen im Rgm Vierer (Lia, Vil, Alb) und konnte Vorlauf und Finale gewinnen. Im Doppelzweier mit Anna Berger musste sie sich nur den Olympiaaspiranten aus Ottensheim geschlagen geben, den Rest des Feldes ließ das Duo aber deutlich hinter sich.

Maxi, Anja und Alexandra haben gute Chancen zu den U23 WM im August entsandt zu werden. Leni Schönthaler, die mit Lisa Hinterlehner (Steyr) eine neue Partnerin im Frauen 2x gefunden hat, will sich in der verbleibenden Zeit ebenfalls noch für die WM qualifizieren.

Von den Junioren erbrachte Maxi Trattler die beste Leistung. Er siegte im JMA 2x mit seinem Partner Mario Loy (VIL) im Vorlauf und belegte im Finale den guten 2. Platz. Für ihn ist eine Teilnahme am Coupe de la Jeunesse in Reichweite.

Anna Karlbauer saß mit 3 Völkermarkterinnen im Juniorinnen B 4x, gewann den Vorlauf und wurde im Finale Dritte.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Berliner Früh-Regatta 2016 | 23. - 24. April 2016

In Berlin-Grünau, auf der Olympia-Regattastrecke von 1936, hat Willy Koska den Masters G Einer vor dem Rumänen Marin Christov (RC Pancharevo) gewonnen. Die Regatta war stark besetzt, es herrschte starker Gegenwind und während der Regatta fuhren Lastkähne ihre schwere Fracht parallel zur Strecke.

Text: WILLY KOSKA
 
zum Seitenanfang

Croatia Open 2016 | 9. - 10. April 2016

Kohlmayr und Manoutschehri holen Silber

Bei den Croatia Open in Zagreb konnte Maxi Kohlmayr im Vierer ohne Stm mit Hohensasser (VIL), Seifriedsberger (LIA) und Walk (STAW) den ausgezeichneten 2. Platz belegen, vom Sieger nur um 1 Sek geschlagen. Ebenfalls Silber gewann Anja Manoutschehri, die im Lgw Einer hervorragende 2. wurde.

Weitere Ergebnisse der Albatriden

Kohlmayr SM2- 4.Platz
Leni Schönthaler/ Manoutschehri SF2X 4. Platz
Leni SFB1X 4. im Vorlauf, Sieg im kleinen Finale
Trattler, Zezulka JMA 1X jeweils 5. im Vorlauf
Trattler, Zezulka in einer Kärntner Rgm im JM4X 6.Platz

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Internationale Ruderregatta in San Giorgio di Nogaro | 13. März 2016

2 Siege

Starker Sturm herrschte bei der Regatta in San Giorgio, sodass die Jury nach 1 Stunde und einigen Kenterungen beschloss, die Strecke auf 1000 m zu verkürzen.

Alexandra Breschan konnte den Juniorinnen Einer vor einigen Italienerinnen gewinnen,
ebenso Willi Koska den Masters Einer in der Klasse 65+.

Weitere Ergebnisse

Frauen 2x: 2.Platz Helene Schönthaler mit Hanna Müller (Nau)
Jun 4x: 2.Platz Max Trattler mit Nau und Vil
Jun 4x: 3.Platz Mathias Zezulka mit Nau und Vil
Jun 1x: 3.Platz Myriam Breschan

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Österreichische Indoormeisterschaften | 24. Januar 2016

Alexandra Breschan holt Gold

Bei den diesjährigen Indoormeisterschaften in Wien konnte Alexandra Breschan in der Klasse Juniorinnen Lgw. in der Zeit von 7:28,9 alle Konkurrentinnen deutlich hinter sich lassen und somit Gold gewinnen.

Helena Grabner kam auf den 5.Platz.

Bei den Männern wurde Maxi Kohlmayr ausgezeichneter 4. (6:08,6) und verfehlte damit knapp die Bronzemedaille.

Weitere Ergebnisse:
JWA: Myriam Breschan 14.
JMA: Max Trattler 15.

Helene Schönthaler und Anja Manoutschehri konnten wegen Krankheit an den ÖIM nicht teilnehmen.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Österreichische Vereinsmannschaft-Meisterschaften | 3. - 4. Oktober 2015

Albatriden holen Silber bei der ÖVMM

Den größten Erfolg, den es je für den RV Albatros bei Mannschaftsmeisterschaften gab, erruderten am letzten Wochenende die Albatridinnen und Albatriden auf der Alten Donau in Wien. Jeder Teilnehmer zeigte eine ausgezeichnete Leistung, was sich daran zeigte, dass wir bis auf den Achter in allen Rennen im Finale A vertreten waren. 16 Vereine nahmen an diesen Meisterschaften teil.

Die Krönung war der Sieg im Männer Doppelzweier, den Maxi Kohlmayr und Berni Schönthaler vor Pirat und LIA holen konnten! Der Männer und Frauen Doppelvierer kam jeweils auf den 3. Platz unter 15 Vereinen.

Die Leistung der Albatriden gewinnt noch an Wert, wenn man bedenkt, dass unsere 3-fache Österreichische Junioren-Meisterin Alexandra Breschan krankheitshalber nicht am Start sein konnte.

Ein Lob der gesamten Mannschaft und ihrem Trainer Niki sowie der Betreuerin Maria!

Ergebnisse

Männer Doppelvierer:
Bernhard Schönthaler, Maxi Kohlmayr, Paul Jonas, Alexander Banfield - 3.Platz
Frauen Doppelzweier:
Christine und Leni Schönthaler - 5.Platz
Männer Vierer ohne:
Mark Richter, Florian Herbst, Lorenz Schmoly, Alexander Banfield - 5.Platz
Männer Doppelzweier:
Maxi Kohlmayr, Berni Schönthaler - 1.Platz
Frauen Vierer ohne:
Anna Karlbauer, Julia Gesierich, Myriam Breschan, Helena Grabner - 5.Platz
Männer Lgw. Doppelzweier:
Fabian Sertschnigg, Matthias Zezulka - 5.Platz
Frauen Doppelvierer:
Christine und Leni Schönthaler, Myriam Breschan, Anna Karlbauer - 3.Platz
Männer Achter:
Mark Richter, Florian Herbst, Lorenz Schmoly, Matthias Zezulka, Fabian Sertschnigg, Willi Koska, Stefan Kastner, Paul Jonas, Stf. Helena Grabner - 7.Platz

Endergebnis: 1.LIA Wien 102 P. 2. Albatros 79 P. 3. Nautilus 68 P.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Kärntner Meisterschaften am Wörthersee | 27. September 2015

Sieg im Achter | 7 Titel

Bei den diesjährigen Kärntner Meisterschaften am Wörthersee holte der RV Albatros nach einigen Jahren wieder den Titel im prestigeträchtigen Achter. In einem harten Kampf mit den Nautilianern konnten unsere Ruderer nach einem Zwischenspurt beim 500er die Führung übernehmen, die sie bis ins Ziel nicht mehr abgaben. Dritter wurde der Achter aus Villach. Neben dem Achter gewann der RV Albatros noch weitere 6 Titel.

7 Titel

Männer Achter:
Bernhard Schönthaler, Paul Sommeregger, Maxi Kohlmayr, Alexander Banfield, Florian Herbst, Lorenz Schmoly, Paul Jonas, Fabian Sertschnigg, Stf. Helena Grabner
Männer Doppelzweier:
Bernhard Schönthaler, Maxi Kohlmayr
Frauen Zweier ohne (!):
Leni und Christine Schönthaler
Juniorinnen A Einer:
Leni Schönthaler
Juniorinnen A Doppelzweier:
Alexandra Breschan, Leni Schönthaler
Juniorinnen Lgw. Einer:
Alexandra Breschan
Schüler Anfänger Einer:
Willi Orlitsch

Dank an alle Aktiven, besonders die Studenten und die in der Fremde Lebenden fürs Mittun.
Das war Mannschaftsgeist!!!

Nächstes Wochenende geht´s in Wien bei der ÖVMM weiter.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Österreichische Meisterschaften am Ossiachersee | 18. - 20. September 2015

4x Gold und 2x Bronze

Groß in Fahrt bei den ÖM am Ossiachersee waren unsere Albatriden. 4 Titel gingen an Alexandra Breschan und Leni Schönthaler, Maxi Kohlmayr und Florian Herbst erruderten sich zwei Bronzemedaillen.

Bei den Juniorinnen holten unsere Mädchen alle Einer-Titel: Alexandra gewann schon am Samstag unangefochten den Leichtgewichtseiner und am Sonntag in ebenso souveräner Manier den Titel bei den B - Juniorinnen. Leni konnte zum dritten Mal in Folge den Juniorinnen A Einer gewinnen und kann damit ungeschlagen in die Damen - Klasse wechseln.
Nachdem der Wind am Samstag einen Abbruch der Rennen erzwungen hatte, mussten unsere Mädchen am Sonntag frühmorgens vor den Einer - Vorläufen das Doppelzweierrennen vom Vortag nachholen. Doch auch die Verschiebung konnte Leni und Alexandra nicht aus dem Konzept bringen. Überlegen erzielten sie einen Start-Ziel-Sieg und holten damit die 4.Goldmedaille für den RV Albatros.

2 Medaillen gab es auch in der Männerklasse: Florian Herbst, der extra aus England gekommen war, belegte mit Maxi Kohlmayr den hervorragenden 3. Platz im Zweier ohne Stm. Im Männer Einer wurde Maxi hinter dem Abonnementsieger Florian Berg und dem Staw-Ruderer Zwölfer, den er vor zwei Wochen noch geschlagen hatte, sehr guter Dritter.

Herzliche Gratulation und weiter so!

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

54. Internationale Villacher Ruderregatta | 5. - 6. September 2015

Sieg im großen Finale

Bei zum Teil strömendem Regen und sehr windigen Bedingungen - am Nachmittag wurde die Regatta an beiden Tagen abgebrochen - konnten Alexandra und Leni ihre Superform prolongieren. Sie gewannen am Samstag den Vorlauf und Sonntag das große Finale vor zwei tschechischen Booten mit einem Vorsprung von einer guten Sekunde.

Einen weiteren Sieg fuhr Maxi Kohlmayr im Senioren B Einer ein, im Finale belegte er hinter dem Ruderer aus Brünn den ausgezeichneten 2. Platz.

Weitere Albatriden:
M.Zezulka, M.Trattler, M.Breschan, A.Karlbauer, H.Grabner, Ch.Neugebauer.

Bei den Masters F konnte Christoph Neugebauer seinen Rivalen Werkl aus Völkermarkt besiegen und eine Goldmedaille gewinnen.

Dem hohen Wellengang zum Opfer fielen die Juniorinnen A - und der Senioren A Einer.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Völkermarkter Sprintregatta | 16. August 2015

8 Siege, 8 zweite Plätze

Bei der diesjährigen Völkermarkter Sprintregatta konnte der Ruderverein Albatros mit 8 Siegen und 8 zweiten Plätzen in der Gesamtwertung unter 17 Vereinen den guten 3. Platz belegen.

In der Juniorenwertung (Junioren und Schüler allein) reichte es nur zum 8. Platz, da uns momentan zur Gänze die Klasse der Schülerruderer fehlt.

Sieger:
JMB 2x Max Trattler, Matthias Zezulka
SMB 1x Max Kohlmayr
SF4x Alexandra Breschan, Leni Schönthaler, Myriam Breschan, Anna Karlbauer
JWA 1x Leni Schönthaler
JWA 1x Alexandra Breschan
JWA 2x Alexandra Breschan, Leni Schönthaler
JMB 1x Matthias Zezulka
Mixed 2x Maxi Kohlmayr, Alexandra Breschan

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Coupe de la jeunesse in Szeged (HUN) | 31. Juli - 2. August 2015

2 Goldene für Leni und Alexandra!

Mit 7 Medaillen gab es für den ÖRV ein noch nie dagewesenes Erfolgserlebnis beim Coupe de la jeunesse in Szeged (Ungarn). Einen entscheidenden Beitrag dazu lieferten die beiden Albatridinnen Alexandra Breschan und Leni Schönthaler, die sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Goldmedaille gewannen.

Nachdem die beiden Mädchen in souveräner Manier jeweils ihre Vorläufe gewonnen hatten, setzten sie sich auch im Finale gleich von Anfang weg an die Spitze des Feldes und gewannen sicher. Grandioser Erfolg, an dem auch unser Trainer Niki Seelhofer einen großen Anteil hat!!

Ergebnisse:

1/108  JW 2x  2000m  Final A

Rank Start number Organisation Team Name Time
1 3 Austria AUT Helene Schönthaler
Alexandra Breschan
07:16,55
2 4 Ireland IRL Emily Hegarty
Aoife Casey
Edző: Pat McInerney
07:19,05
3 6 Belgium BEL Ilse Vandenhouweele
Chloé Zulke
07:19,85
4 5 France FRA Eloise Dubourgeal-Quey
Maiwenn Terrien
07:20,66
5 2 Great Britain GBR Erica Holmes
Laura McDonald
Edző: Harry Lyons
07:23,00
6 1 Italy ITA Beatrice Maria Fioretta
Alice Stella
Edző: David Nestola
07:30,87

 

1/208  JW 2x  2000m  Final A

Rank Start number Organisation Team Name Time
1 3 Austria AUT Helene Schönthaler
Alexandra Breschan
08:03,17
2 2 Ireland IRL Emily Hegarty
Aoife Casey
Edző: Pat McInerney
08:05,35
3 4 Belgium BEL Ilse Vandenhouweele
Chloé Zulke
08:08,30
4 5 Great Britain GBR Erica Holmes
Laura McDonald
Edző: Harry Lyons
08:18,01
5 1 France FRA Eloise Dubourgeal-Quey
Maiwenn Terrien
08:19,57
6 6 Italy ITA Beatrice Maria Fioretta
Alice Stella
Edző: David Nestola
08:25,04

 

Weitere Medaillen für den ÖRV holte der Zweier Beer/Holler von LIA mit Gold und Silber, die Völkermarkterin Johanna Kristof mit Silber und Bronze im Einer, sowie der Mädchen- Doppelvierer.

Text: Hermann Schönthaler

 
zum Seitenanfang


World Rowing Under 23 Championships Plovdiv (BUL) | 22. - 26. Juli 2015

Vierer ohne 2. im Finale B

Mit einem 2. Platz im kleinen Finale und damit als Gesamtachte beendeten die jungen Ruderer des Vierer ohne die U 23 - Weltmeisterschaften. Der erwartet schwere Gegner aus Deutschland war zwar nicht zu biegen, doch auch der 2. Platz kann sich sehen lassen. Die Leistung ist nicht hoch genug zu bewerten, wenn man bedenkt, dass die 4 Österreicher das erste Jahr in dieser Klasse starten und sich gleich im Spitzenfeld klassiert haben.

Herzliche Gratulation und weiter viel Erfolg!

Vierer ohne 3. im Hoffnungslauf

Die insgeheimen Hoffnungen auf den Einzug ins Finale A erfüllten sich für den Österreichischen Vierer ohne leider nicht. Die 4 jungen Ruderer mit dem Albatriden Maxi Kohlmayr, die fürs Finale einen 2. Platz gebraucht hätten, fuhren zwar wieder ein gutes Rennen, die routinierten Spanier ließen den Österreichern jedoch keine Chance und ruderten auf den ersten 1000 Metern einen passablen Vorsprung heraus. Im Ziel lag Großbritannien vor Spanien und Österreich. Fürs Finale A fehlten 2,4 Sekunden. Im kleinen Finale wird es nun zwischen Österreich und Deutschland einen harten Kampf um den Sieg geben. Alles Gute!

Vierer ohne 2. im Vorlauf

Eine sehr starke Leistung erbrachte der österreichische Vierer ohne Stm. mit dem Albatriden Maxi Kohlmayr zu Beginn der WM im bulgarischen Plovdiv. Das Quartett fuhr in einem ausgezeichneten Rennen auf den 2.Platz und verpasste nur um wenige Zehntelsekunden den direkten Aufstieg ins A - Finale. Im morgigen Hoffnungslauf sind nun die Chancen fürs A - Finale sehr groß.

Herzliche Gratulation!!!

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Wiener Internationale RR auf der Alten Donau | 28. - 29. Juni 2015

Gute Leistungen von Max Trattler und Mathias Zezulka

Neben den für höhere Aufgaben qualifizierten Leni, Alexandra und Maxi nahmen an der Regatta auch weitere Albatriden teil, von denen vor allem Max Trattler und Mathias Zezulka gute Leistungen erbrachten. Max gewann am Samstag einen Vorlauf im Junioren B 1X und beide zusammen siegten am Sonntag im Junioren B 2X. Wenn die beiden so weiter machen, werden sie vielleicht nächstes Jahr internationale Aufgaben erfüllen. Dafür müsste sich aber auch ihr Trainingsquantum etwas vergrößern.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

18. Donaubund Sprintregatta auf der Alten Donau | 21. Juni 2015

15 Siege

Mit einem Rekordmeldeergebnis ging die 18.Internationale Donaubund Sprintregatta am Sonntag an der Alten Donau bei idealen Wetterbedingungen über die Strecke. Mit 979 Startern ist diese spannungsgeladene Supersprintregatta (350 m) die einzige dieser Art im österreichischen Rudersport.
Am Start war auch eine große Albatrosmannschaft, die sich ausgezeichnet in Szene setzen konnte und 15 Siege holte, darunter auch in den großen Mannschaftsbooten Vierer und Achter.

Sieger:
JW2X Anna Karlbauer, Helena Grabner
JMA1X Mathias Zezulka
JMB2X M.Zezulka, Max Trattler
SM1X Bernhard Schönthaler
SF2X Helene Schönthaler, Myriam Breschan
Mixed2X Bernhard Schönthaler, M.Breschan
JW2X Anna Karlbauer, Helena Grabner
SM2X Fabian Sertschnig, Bernhard Schönthaler
SF1X Helene Schönthaler
JWA1x Helene Schönthaler
SF4X Helene Schönthaler, Anna Karlbauer, Myriam Breschan, Julia Gesierich
SM4X Bernhard Schönthaler, Fabian Sertschnig, Mathias Zezulka, Max Trattler
JM2X M. Zezulka, M.Trattler
SM8+ Rgm.Albatros/ LIA Bernhard Schönthaler, Fabian Sertschnig, Mathias Zezulka, Max Trattler, Helena Grabner (Stf.) + Lianesen
Mixed8+ Matthias Zezulka, Max Trattler, Bernhard Schönthaler, Fabian Sertschnig, Helene Schönthaler, Anna Karlbauer, Myriam Breschan, Julia Gesierich, Stf. Helena Grabner

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Internationale RR Bled | 12. - 14. Juni 2015

Maxi 2x im Vierer voran

Mit diesen Siegen dürfte Maxi Kohlmayr wohl das Ticket für die U 23 WM geschafft haben.

Bei der großen RR in Bled konnte der ÖRV Vierer ohne Stm. an beiden Tagen klare Erfolge erzielen. Die Mannschaft mit dem Albatriden Maxi Kohlmayr und dem Villacher Gabriel Hohensasser bestätigte damit ihre bisher sehr guten Leistungen.

Bei den Juniorinnen erreichte der Doppelzweier mit Leni Schönthaler und Alexandra Breschan den ausgezeichneten 2.Platz hinter den ungarischen EM - Bronzemedaillen-gewinnerinnen von Racice. Alexandra (Leni hatte Matura) startete am Samstag mit einem 3. Platz erfolgreich in die Regatta.

Weitere Albatriden in Bled: Myriam Breschan kam im Juniorinnen A Einer ins B - Finale, wo sie einen 5. Platz belegte, Max Trattler und Mathias Zezulka erreichten im Jun B - Zweier das große Finale, die B - Juniorinnen Helena Grabner und Anna Karlberger wurden 5. und 6.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang

Junioren - Europameisterschaften | 23. - 24. Mai 2015

Sieg Im Kleinen Finale!

Bei den Junioren - Europameisterschaften im tschechischen Racice konnten die beiden Albatridinnen Helene Schönthaler und Alexandra Breschan das kleine Finale gewinnen und somit unter 16 Nationen den ausgezeichneten 7. Gesamtplatz belegen.

Nach einem ungefährdeten 2. Platz im Vorlauf ersparten sich unsere Mädchen den Hoffnungslauf und stiegen direkt ins Semifinale auf. Dort versuchten sie ins große Finale zu gelangen, der 4. Platz bedeutete aber: Kleines Finale. In diesem konnten Leni und Alexandra bei starkem Gegenwind alle Mannschaften hinter sich lassen. Nach anfänglichem Rückstand fuhren sie auf den letzten 500 Metern allen Booten davon.

Weitere Österreichische Boote:
JM2- (LIA) und JM2X (OTT): 6. Platz
JM4- (LIA): 9. Platz
JW1X (Kristof, VÖL): 8. Platz
JW4X (MÖV, WIL, OTT, LIA): 7. Platz

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


36. Salzburger Sprintregatta | 14. Mai 2015

3 Siege bei der Salzburger Kurzstreckenregatta in Urstein

In Abwesenheit unserer absoluten Spitzenruderer schlug sich der verbliebene Rest von 3 Ruderinnen und 1 Ruderer recht beachtlich und holte 3 Siege.

Myriam Breschan und Anna Karlbauer siegten im Juniorinnen Anfänger 2X, Helena Grabner und Anna Karlbauer im Juniorinnen B 2X, sowie Matthias Zezulka im Junioren B Einer.

Weiter so!

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


Juniorenregatta in München | 9. - 10. Mai 2015

Leni und Alexandra im Kleinen Finale

Leni und Alexandra starteten im Juniorinnen 2X. Nach einem 4.Platz im Vorlauf fuhr das Duo im Kleinen Finale und belegte den guten 2.Platz hinter Großbritannien. Leni fuhr nur am Samstag, da die Matura bevorstand. Alexandra musste im 4x des ÖRV aushelfen, der am 1. Tag seine Abteilung gewinnen konnte.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


Internationale RR in Ottensheim | 25. - 26. April 2015

Albatroszweier mit Leni und Alexandra der schnellste

Bei der Internationalen RR in Ottensheim (25./26. April) gab es verschiedene Sichtungsrennen des ÖRV, an denen Leni Schönthaler und Alexandra Breschan teilnahmen. Nach mehreren Vierer- und Zweierrennen in verschiedenen Besetzungen, stellte sich der Albatroszweier mit Leni und Alexandra als der schnellste heraus. Nächste Regatta ist die Juniorenregatta in München.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


3. Mujolungomar 2015 | 24. April 2015

Willy Koska siegt mit Renngemeinschaft

Die 3. "Mujolungomar", eine 8,5 km Regatta in der "Jolle" gerudert wird, startete wie üblich in Muggia (I), in der Nähe des "CC Pullino". Hans Pleschiutschnig und Willy Koska waren dabei. Vom Start setzte sich das Boot von Saturnia an die Spitze, aber mit jedem Schlag holte die RGM Pullino / Adria / Völkermarkt / Albatros auf. Nach ca. 8 km wurde die Führung übernommen. Die Gegner wurden langsam "aufgearbeitet" und ca. 800 m vor dem Ziel war die RGM schließlich an der Spitze des Feldes. Das Wasser war sehr wellig, das Boot (Jolle) sehr schwer, das Essen – auf Einladung unseres Partnerclubs "CC Pullino" wunderbar.

3. Mujolungomar 2015 3. Mujolungomar 2015 3. Mujolungomar 2015 3. Mujolungomar 2015
Thumbs anklicken = große Bildversion
Fotos: NN
Text: Willy Koska
 
zum Seitenanfang


Croatia Open 2015 | 11. - 12. April 2015

Leni und Alexandra in Zagreb erfolgreich

Bei den Croatia Open in Zagreb waren dieses Jahr nur 2 Albatridinnen vertreten, die aber sehr gute Leistungen erbrachten. Leni Schönthaler holte unter 35 Starterinnen im Juniorinnen A Einer nach einem Sieg im Vorlauf im Finale die Bronzemedaille, Alexandra Breschan gewann ebenfalls ihren Vorlauf und wurde im Finale hervorragende 5.

Am Sonntag starteten beide Mädchen in Österreichischen Renngemeinschaften: Alexandra gewann mit ihrer Partnerin (LIA) die Silbermedaille und verfehlte den Sieg nur um 3 Sekunden. Nicht so gut erging es Leni mit ihrer Partnerin aus Ottensheim. Nach einem sehr guten Vorlauf reichte es im Finale nur zum 6.Platz, was nicht ihrem Potential entspricht.

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


Regatta in San Giorgio | 7. - 8. März 2015

Willy Koska siegreich

Bei der 1. Ruderregatta des heurigen Jahres in San Giorgio war auch eine dezimierte Mannschaft des RV Albatros am Start. Das Wetter war sehr windig, die Strecke wurde nach den Einern auf 1000 Meter verkürzt. Die Konkurrenz war sehr stark: viele italienische Medaillengewinner!

Neben dem siegreichen Willi Koska (mit 14,53 Sekunden Vorsprung vor Saturnia Trieste) waren Alexandra Breschan und Leni Schönthaler bei den Juniorinnen A erfolgreich:
Alexandra 2. Platz im 1x + 2x (mit Leni)
Leni 3. Platz im 1x

Text: HERMANN SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


Österreichische Indoormeisterschaften in Salzburg | 25. Januar 2015

Toller Erfolg für Albatros - Mädchen

Bei den Österreichischen Indoormeisterschaften in Salzburg (25.1.2015) holten Helene Schönthaler und Alexandra Breschan 2 Goldmedaillen. Im Juniorinnen A Einer dominierte Leni, wie schon in den letzten Jahren, ihre Gegnerinnen ganz eindrucksvoll. Mit über 20 Sekunden Vorsprung ruderte sie zum Sieg und zu einer persönlichen Bestleistung: 7:05,2.

Ebenfalls Gold holte Alexandra, die im Juniorinnen Lgw. Einer ihr Rennen gewann und damit als 16 - Jährige auch die älteren Juniorinnen hinter sich ließ.

Ausgezeichnet schlug sich auch Maxi Kohlmayr. Unser letztjähriger WM-Teilnehmer startete zum ersten Mal in der Männerklasse und verpasste die Bronzemedaille nur knapp. Der 4. Platz ist jedenfalls eine großartige Leistung. Zeit 6:08,4.

Bei den jüngeren Junioren klassierten sich die Albatriden Trattler und Zezulka auf den Plätze 11 und 20, womit sie im Österreichischen Mittelfeld lagen.

Die junge Anna Karlbauer fuhr tapfer bei den jüngeren Juniorinnen mit und wurde 20.

Österreichische Indoormeisterschaften in Salzburg Österreichische Indoormeisterschaften in Salzburg Österreichische Indoormeisterschaften in Salzburg Österreichische Indoormeisterschaften in Salzburg
Thumbs anklicken = große Bildversion
Fotos: NN
Text: HERMANN SCHÖNTHALER
Fotos: NN

 
zum Seitenanfang


Österr. Vereinsmannschaftsmeisterschaften 2014 in Ottensheim | 4. - 5. Oktober 2014

4. Platz unter 12 teilnehmenden Vereinen

Nach den Bronzemedaillen in den letzten beiden Jahren konnte der RV Albatros diesmal unter 12 Vereinen den 4. Platz erreichen, was in Anbetracht der krankheitsbedingten Ausfälle ein großer Erfolg war.

Die Medaillen holten sich LIA Wien, Ottensheim und Wiking Linz.

Einzelergebnisse


Kärntner Meisterschaften 2014 | 28. September 2014

5 Titel

Am Sonntag, 28.9.2014, fanden in der Klagenfurter Ostbucht die Kärntner Landesmeister-schaften statt. Die tolle Ausbeute des vorigen Jahres konnte leider diesmal nicht erreicht werden, da unsere Studenten nicht am Start waren, sodass wir in der allgemeinen Klasse leer ausgingen. Zusätzlich konnte auch Paul Jonas nicht starten. Unsere Mädchen und Maxi Kohlmayr holten aber immerhin 5 Kärntner Meistertitel.

Mit 13 Titeln war derRV Nautilus erfolgreichster Verein, gefolgt von Villach 6, Albatros 5, Völkermarkt 4 und Spittal 1.

Unsere Sieger
Junioren A Einer: Max Kohlmayr
Juniorinnen A Einer: Leni Schönthaler
Juniorinnen A Doppelzweier: Julia Gesierich, Leni Schönthaler
Juniorinnen Lgw Einer: Alexandra Breschan
Juniorinnen B Doppelvierer: Alexandra Breschan, Myriam Breschan, Anna Karlberger, Helena Grabner

Text: Hermann SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


Österreichische Meisterschaften in Wien | 19. - 21. September 2014

1X GOLD, 3X SILBER, 1X BRONZE

Sehr gute Leistungen erbrachten die Albatriden bei den Österreichischen Meisterschaften auf der Neuen Donau in Wien.

Obwohl mit Paul Jonas ein sehr heißer Medaillentipp wegen Krankheit nicht zu den Meisterschaften fahren konnte, holten die jungen Albatriden 5 Medaillen.

Unsere WM- Teilnehmerin Leni Schönthaler wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann überlegen den Juniorinnen A Einer vor Hannah Sophie Müller (NAU) und Kim Sendlhofer (IST).
Einen tollen Kampf lieferte Maxi Kohlmayr dem WM-Dritten (Zweier ohne) Ferdinand Querfeld (LIA Wien). Lange Bord an Bord um die Führung kämpfend musste er sich erst auf den letzten 500 Metern dem großen Gegner geschlagen geben und holte Silber vor Jurii Suchak (LIA), einem weiteren WM-Starter.

Im Juniorinnen Einer für Leichtgewichte konnte die 15-jährige Alexandra Breschan zwar nicht das heimlich erhoffte Gold, aber doch Silber gewinnen hinter der Seewalchnerin Eva Goller. In Anbetracht ihres Alters eine großartige Leistung, die für die Zukunft hoffen lässt!

Leni und Alexandra starteten erstmals gemeinsam im Juniorinnen A Doppelzweier, in dem sie nur das Boot von LIA vorlassen mussten und vor Pirat Wien eine weitere Silbermedaille holten.

Die fünfte Medaille bescherte uns der Juniorinnen - A -Vierer in der Besetzung Alexandra und Myriam Breschan, Julia Gesierich und Leni Schönthaler. Das Quartett gewann trotz geringen Trainings in dieser Bootsklasse die Bronzemedaille hinter Wiking Linz und LIA.

Text: Hermann SCHÖNTHALER
 
zum Seitenanfang


Erste Internationale Mastersregatta in Bled | 20. September 2014

Die "Erste Internationale Mastersregatta in Bled" fand am 20. September statt.

Willy Koska konnte im Masters-Einer G mit 14 Sekunden Vorsprung in seiner Klasse gewinnen. Die Bedingungen waren ideal, die Organisation ausgezeichnet und die Teinehmer kamen aus Ungarn, Croatien, Italien, Österreich und natürlich aus Slowenien.

Im Jahr 2017 findet wieder die "FISA – Worldmasters-Regatta" in Bled statt.
1984 und 1996 war Bled bereits Austragungsort dieser großen Regatta.

Willy Koska in Bled Die Regattastrecke in Bled
Thumbs anklicken = große Bildversion
Fotos: Koska
Text: WILLY Koska
Fotos: Koska

 
zum Seitenanfang


6 - Länderkampf in Venedig  |  13. September 2014

Beim traditionellen 6-Länderkampf (Veneto-Friaul-Slowenien-Kroatien-Kärnten-Oberösterreich) für Schüler und B-Junioren konnten die Teilnehmer vom RV Albatros folgende Ergebnisse erzielen:

Paul Jonas - 1. Platz im JunM B 1X
Myriam Breschan, Helena Grabner (mit 2 Völkermarkterinnen) 3. Platz im JunW B 4X
Max Trattler, Florian Pengg, Matthias Zezulka (mit dem Villacher Loy) 4. Platz im JunM B 4X
Alexandra Breschan (mit der Vill. Katholnig) 5. Platz im JunW B 2X
Anna Karlbauer 6. Platz im SchW 1X

Kärnten wurde in der Gesamtwertung guter Vierter.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


53. Internationale Villacher RR  |  6. - 7. September 2014

2 Siege und viele gute Platzierungen in den Finali

Schon am 1. Tag der Internationalen Villacher RR konnten die Albatriden recht gute Leistgungen erbringen. Allen voran ist Paul Jonas zu nennen, der im riesigen B - Einer - Feld seinen Vorlauf gewann und dabei auch die schnellste Zeit erzielte.

Einen Sieg bei den Schülern B konnte Willi Ortlitsch, der zum 1. Mal am Ossiachersee startete, holen.

Gute 2. Plätze errudereten Julia Gesierich und Maxi Kohlmayr im Juniorinnen- bzw. Junioren A Einer, sowie der Junioren B 4X mit Paul Jonas, Mathias Zezulka, Martin Trattnig und Florian Pengg.

Einen 2. Platz im Jun B Einer und einen 3. Platz m Juniorinnen Lgw. Einer erreichte Alexandra Breschan.

Finalläufe am Sonntag:

Großartig schlugen sich Paul Jonas im Jun B Einer und Alexandra Breschan im JW Lgw. 1X: Beide konnten die starke Konkurrenz hinter sich lassen und das Finale gewinnen!

Weitere Ergebnisse

2.Platz M B 2X: Maxi Kohlmayr, Fabian Sertschnigg
3.Platz JW B 1X: Alexandra Breschan
4.Platz JM B 4X: Jonas, Pengg, Zezulka, Trattnig

Sieger im kleinen Finale des Jun B 2X wurden Helena Grabner und Myriam Breschan.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


25. Völkermarkter RR | 17. August 2014

Am 17. August fand die 25. Völkermarkter RR statt, bei der der RV Albatros in der Gesamtwertung den 6., in der Juniorenwertung den 7. Platz belegte.

Folgende Ruderer konnten ihre Rennen gewinnen:
Maxi Kohlmayr - Junioren A Einer
Paul Jonas, Florian Pengg, Max Trattler, Matthias Zezulka - Junioren B Doppelvierer
Max Kohlmayr - Männer Einer
Max Trattler, Matthias Zezulka - Junioren Anfänger Doppelzweier
Max Kohlmayr, Paul Jonas - Junioren A Doppelzweier
Paul Jonas - Junioren B Einer

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


Junioren - WM in Hamburg | 6. - 10. August 2014

2014 world rowing Junior Championships

Junioren - WM

Die Junioren WM in Hamburg sind für die Albatriden im ÖRV - Aufgebot nicht nach Wunsch verlaufen.

Leni belegte im Finale E den dritten Platz und wurde damit weit unter ihrem Wert geschlagen.

Auch der Österreich - Achter mit Maxi Kohlmayr hatte sich viel mehr erwartet, der 10. Platz war nicht sein WM - Ziel.

Nach einer wohl verdienten Pause wünschen unseren WM-Teilnehmern alle Albatriden viel Glück und Erfolg für die diversen Meisterschaften im Herbst.

zu den Teilmeldungen

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


Achterrennen Trieste | 12. Juli 2014

Am Samstag, dem 12. Juli 2014, veranstaltete der Ruderverein C C Saturnia Trieste die regata del CENTENARIO DELLA GRANDE GUERRA (Regatta der Hundertjahrfeier des Großen Krieges), an der auch die drei Kärntner Rudervereine Villach, Nautilus und Albatros teilnahmen.

Der RV Albatros war mit einem Frauen - Doppelachter und einem Herren - Achter vertreten, außerdem saßen noch einige Albatriden in einer italienischen Renngemeinschaft.

Der RV Nautilus war sogar in kaiserlicher Tracht ins Boot gestiegen, Kaiser Franz Joseph (Hafner) saß am Steuer! Das Rennen ging über eine Distanz von 6 km vom Schloss Miramare bis ins Zentrum von Triest.

Die Wellen waren so riesig, dass 4 Mannschaften nicht das Ziel erreichten, sondern frühzeitig ins Wasser mussten. Unsere beiden Boote trotzten zwar den Wellen, das Rudern war aber kein reiner Genuss! Gewonnen haben wir nicht, letzte waren wir auch nicht.....

Im Anschluss an diesen "Wettkampf" saßen wir noch lange bei Blitz und Donner zusammen beim Ruderverein Saturnia und genossen italienischen Fisch und Wein.

TeilnehmerInnen: Maria Salzer, Hemma Holzer, Gaby Jobst, Petra Darnhofer, Lotte Fieber, Imelda Brandl, Barbara Gmeiner, Maike Herbst, Ewald Aichinger, Egon Darnhofer, Max Habenicht, Hermann Schönthaler, Martin Schneeweiss, Peter Mlekusch, Stefan Mikosch, Wolfgang Koch, Heimo Setten, Willi Koska, Jörg Neugebauer.

RV-Albatros bei  regata del CENTENARIO DELLA GRANDE GUERRA in Triest RV-Albatros bei  regata del CENTENARIO DELLA GRANDE GUERRA in Triest RV-Albatros bei  regata del CENTENARIO DELLA GRANDE GUERRA in Triest RV-Albatros bei  regata del CENTENARIO DELLA GRANDE GUERRA in Triest
Thumbs anklicken = große Bildversion
Fotos: Koska, Jobst

 
Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Koska, Jobst

 
zum Seitenanfang


Wiener Internationale RR | 22. - 23. Juni 2014

Im Rahmen der Wiener RR (22./23. Juni) fanden auf der Neuen Donau neben Sichtungsläufen des ÖRV die üblichen Nachwuchsrennen statt. Dabei mussten die Ruderer mit dem sehr starken Wind kämpfen.

Ergebnisse

Helene Schönthaler startete im Frauen - Einer, den sie einmal gewann.
Am 2. Tag fehlten ihr 2 Zehntelsekunden zum Sieg.

Paul Jonas wollte sich für den Coupe de la Jeunesse qualifizieren. Deshalb startete er bei den älteren Junioren: nach einem Sieg im Vorlauf erreichte er im Finale Platz 3, der nicht für eine Qualifikation reichte.

Myriam und Alexandra Breschan konnten in einer Renngemeinschaft mit VIL und VÖL nach einem 2.Platz im Vorlauf das Finale des JWB4x gewinnen.

Am JWA 1x erreichte Julia Gesierich zweimal einen 3. Platz.

Max Kohlmayr saß im bereits für die Junioren WM qualifizierten Junioren - Achter, der aber nur in verschiedenen Vierern Gegner fand, die alle besiegt werden konnten.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


Internationale RR Bled | 13. - 15. Juni 2014

Gold , Silber und Bronze für Albatros - Nachwuchs

Hervorragend schlugen sich bei der sehr gut besetzten Int. RR in Bled die jungen Albatriden.

Paul Jonas gewann im Junioren B Einer Vorlauf und das Finale A. Nach einem eher verhaltenen Start begann Pauli vom 500er an das Feld von hinten aufzurollen. Ab der 1500m Marke konnte aber kein Ruderer mehr mit ihm mithalten, sodass Pauli mit einer knappen Bootslänge Vorsprung als erster über die Ziellinie ging.
Am Sonntag versuchte sich Pauli im Junioren A Einer. Nach einem 3.Vorlaufsplatz reichte es nur fürs C - Finale, in welchem er den 2. Platz belegte. Trotzdem hat dieses Rennen für ihn einen großen Erfahrungswert!

Leni schlug sich ebenfalls ganz ausgezeichnet: in einem wahren Klassefeld mit vielen EM - Starterinnen kam sie über einen Sieg im Vorlauf ins Finale A. Dort warteten schon alte Bekannte wie die Serbin Jolic und die Ungarin Horvath, auf die sie schon in Hazewinkel getroffen ist. Mit einem Blitzstart setzte sich die Serbin an die Spitze des Starterfeldes und gab diese Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Leni fightete tapfer mit der Ungarin und konnte diese (EM - Achte) mit einer knappen Länge Vorsprung besiegen.
Somit holte Leni hinter der EM - Siebenten aus Serbien die Silbermedaille!

Maxi Kohlmayr war der 3. Albatride, der sich in die Medaillenränge fuhr. Diesmal gab es keinen Achter, so musste er im Vierer ohne an den Start. In einer Renngemeinschaft mit VIL, LIA und FRI belegte er zweimal den 3. Rang, der Sieger aus Kroatien war Finalist bei der EM in Brüssel!

Die Breschan - Schwestern Myriam und Alexandra kamen im Juniorinnen B 2x zweimal ins Finale, mussten sich dort aber mit dem 5. bzw. 6. Platz zufrieden geben.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


Salzburger Sprintreregatta | 29. Mai 2014

8 Siege

Mit 12 Startern hatte der RV Albatros eine relativ große Mannschaft am Start, die sich sehr gut schlug. Martin Schneeweiß und Maria Salzer-Habenicht waren diesmal für den Transport und die Betreuung zuständig und entlasteten damit dankenswerterweise den Cheftrainer Niki Seelhofer.

Siege:

Mixed 2X Leni Schönthaler, Paul Jonas
Mixed 2X Alexandra Breschan, Markus Trattler
JWA 2X Leni Schönthaler, Julia Gesierich
JWA 1X Julia Gesierich
JMB 1X Paul Jonas
JMB 2X Paul Jonas, Florian Pengg
JAnf 2X Alexandra Breschan, Helena Grabner
SF 4X Leni Schönthaler, Julia Gesierich, Alexandra und Myriam Breschan

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang


82. Internationale Kärntner RR in Klagenfurt | 24.-25. Mai 2014

Stark ersatzgeschwächt musste diesmal die Albatrosmannschaft an den Start gehen:

Leni und Maxi waren bei den Europameisterschaften in Hazewinkel, Paul, Julia und Myriam konnten aus gesundheitlichen Gründen nicht starten. So war es kein Wunder, dass es zu keinem Sieg reichte.

Die besten Leistungen erbrachten Alexandra Breschan - 2. im JWB 4x (Rgm.) und 5. im B - Einer, Felix Lackner siegte im Schüler Einer im C - Finale, der Juniorendoppelvierer mit Pengg, Trattler, Huntington und Zekulka wurde 4. im A - Finale.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Junioren EM 2014 Hazewinkel (Belgien) | 24.-25. Mai 2014

Helene Schönthaler
Maxi Kohlmayr

Maxi 5., Leni 12.

Maxi Kohlmayr
erreichte im Achter mit 7 Wienern und einem Villacher
den ausgezeichneten 5. Platz.

Nach einem 2. Platz im Hoffnungslauf konnte die österreichische Mannschaft nach einem tollen Rennen im Finale - nur 4 Sekunden hinter dem Sieger - den 5. Platz erreichen. Gratulation.

Der Zweier von LIA Wien (letztjähriger Europameister) belegte den 6. Platz.

Als einzige Ruderin vertrat Leni Schönthaler Österreich im Einer und konnte nach einem 4. Platz im Vorlauf und einem 2. Platz im Hoffnungslauf das Semifinale erreichen. Das Finale war außer Reichweite, nach einem 5. Platz im Semifinale war die Luft im 4.schweren Rennen innerhalb von 24 Stunden aber heraußen. Mit dem 6.Platz belegte sie insgesamt den 12. Gesamtrang!

Wir können stolz auf unsere jungen Albatriden sein und hoffen,
dass viele junge Ruderer in deren Fußstapfen treten werden.

zur offiziellen Website der EM
 
Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Deutsche Juniorenregatta in München | 10.-11. Mai 2014

Max Kohlmayr und Leni rechtfertigen EM - Entsendung

Am 1o./11.Mai fand in München die große Deutsche Juniorenregatta statt, bei der mit Maximilian Kohlmayr (Achter) und Leni Schönthaler (Einer) und Julia Gesierich (Vierer) auch drei Albatriden am Start waren.

Maxi konnte mit seiner Crew am 1. Tag einen sehr guten 2. Platz hinter einer Deutschen Rgm. und vor Großbritannien und Tschechien errudern, am Sonntag hatte der Achter Pech und verfehlte um 4/100 den Aufstieg ins A-Finale. Das kleine Finale konnte aber überlegen gewonnen werden.

Leni erreichte am 1. Tag mit einem überlegenen Vorlaufsieg das große Finale, in dem sie 5. wurde. Am 2. Tag erreichte sie hinter der Vortagszweiten aus Frankreich und einer Deutschen den sehr guten 3. Platz.

Nicht so gut erging es Julia Gesierich, die im Doppelvierer (Rgm.) einspringen musste, der leider nicht ins Finale kam.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Frühjahrsregatta in Ottensheim | 26.-27. April 2014

Maxi Kohlmayr saß in einem RGM 8+ (LIA, FRI, VIL) und einem RGM 4- (LIA, FRI, VIL) und konnte in beiden Rennen als Sieger über die Ziellinie gehen. Nun wird in den nächsten Rennen ausprobiert, in welcher Bootsklasse Maxi eine Qualifikation für die Jun. WM schaffen kann.

Leni musste diesmal in der Allgemeinen Klasse starten, wo sie ihr großes Leistungspotenzial bestätigen konnte. Am 1. Tag wurde sie nur 5 Sekunden hinter der U23 Weltmeisterin Lisa Farthofer Zweite, im Finale schlug sie sich ebenfalls ausgezeichnet: 4. Platz hinter Farthofer, K.Lobnig und Hirnschall.

Einen beachtlichen Sieg erruderte Paul Jonas: nach dem Sieg im Vorlauf ließ er auch im Finale des Jun B Einers seinen Konkurrenten keine Chance und siegte überlegen vor seinen Gegnern aus Deutschland und Österreich. Nun ist Pauli für höhere Aufgaben bereit!

Myriam und Alexandra Breschan konnten am Samstag den Vorlauf im Jun B 2x gewinnen, am Sonntag im Finale ging es allerdings nicht so gut - 6. Platz. Myriam wurde in einem RGM 4X (VIL, MÖV) am gleichen Tag Zweite.

Julia Gesierich startete im Juniorinnen A Einer und belegte nach einem 2.Platz im Vorlauf den dritten Platz im Finale.
 
Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

31. Internationale RR Zagreb - Croatia open | 12.-13. April 2014

Die inzwischen zu einer äußerst aussagekräftigen Regatta gewordenen Croatia open in Zagreb waren für unsere Spitzenruderer der 1. Gradmesser.

RV-Albatros bei den Croatia Open 2014 RV-Albatros bei den Croatia Open 2014 RV-Albatros bei den Croatia Open 2014 RV-Albatros bei den Croatia Open 2014 RV-Albatros bei den Croatia Open 2014
Thumbs anklicken = große Bildversion
Bilder in FLICKR aufrufen
Fotos: Schönthaler, Gesiereich
Bei den Juniorinnen A lieferte Helene Schönthaler (Sieg im Vorlauf) im großen Finale der Siegerin Ljiljana Josic einen packenden Kampf, der erst auf den letzten 100 Metern eine Entscheidung zugunsten der Serbin brachte. Für Helene war es ein großer Erfolg, ihre Zeit 8:10 Weltklasse!

Am Sonntag saß Helene mit Julia Gesierich im Doppelzweier. Das Duo qualifizierte sich fürs große Finale und konnte dort den 4. Platz erreichen, knapp vor der Kärntner Renngemeinschaft Taschwer/ Berger.

Maxi Kohlmayr startete mit seinem Villacher Partner Hohensasser im A Doppelzweier. Nach einem 3. Platz am 1.Tag ging es Sonntag um eine wahre Standortbestimmung: nach einem 3. Platz im Vorlauf hinter dem späteren Sieger reichte es nur fürs C-Finale, dort allerdings gelang ein Sieg.

Bei den jüngeren Junioren zeigten Paul Jonas (1X) mit einem Sieg im Finale B und Jonas/Florian Pengg mit einem 3. Platz im B Finale, daß sie eine große Hoffnung für den Verein sind. Die Breschan Schwestern erreichten bei den jüngeren Juniorinnen im 2x das A Finale, in dem sie den 6. Platz belegten. Im 1x erreichten beide Mädchen das B Finale: Alexandra wurde 3., Myriam 5.

Insgesamt war die Regatta für die Albatriden sehr erfolgreich und zeigte, dass unsere Ruderer unter ihrem Trainer Niki Seelhofer sehr gut über den Winter trainiert haben!
 
Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Schönthaler, Gesierich

 
zum Seitenanfang

Österreichischen Indoormeisterschaften in Seewalchen | 19. Januar 2014

Leni verteidigt Titel souverän

Mit den Österreichischen Indoormeisterschaften in Seewalchen (19. 1. 2014) starteten Österreichs Ruderer in die neue Saison. Am Start waren auch 5 Albatriden (Maxi Kohlmayr erkrankte und konnte nicht starten), die zum Teil sehr gute Leistungen erbrachten.

Bei den A - Juniorinnen holte sich Leni Schönthaler in ganz überlegener Manier den Sieg und konnte somit ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Paul Jonas, ein Versprechen für die Zukunft, war bei den Junioren B groß in Fahrt und holte die Bronzemedaille hinter den beiden Ruderern von LIA und Friesen. Bemerkenswert war auch der 6. Platz von Florian Pengg, der in dem sehr starken Teilnehmerfeld den sehr guten 6. Platz belegte.

Die beiden Breschanschwestern Myriam und Alexandra starteten bei den jüngeren Juniorinnen und belegten die Plätze 15 und 9, wobei vor allem Alexandra nicht weit vom 3.Platz entfernt war.

Fazit: 1x GOLD und 1x BRONZE!

Sieger-JW-A Sieger-JM-B JW-A-ALB1

Thumbs anklicken = große Bildversion

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: KK

 
zum Seitenanfang

Österreichischen Vereinsstaatsmeisterschaften in Wien | 5. - 6. Oktober 2013

BRONZE!

Weder Wind noch Regen konnte die Albatriden daran hindern, mit einer sehr guten Mannschaftsleistung unter 16 Mannschaften den 3. Platz zu belegen. Der Sieg ging an LIA Wien, der 2. Platz wurde nur um 2 Punkte (Pirat 72 P.) verfehlt!

Einzel - Ergebnisse

Frauen 2X: 2. Platz
Helene und Christine Schönthaler
Männer 2X: 2. Platz
Bernhard Schönthaler, Maxi Kohlmayr
Frauen 4X: 3. Platz
Helene und Christine Schönthaler, Katja Salzer, Bettina Wildmann
Männer 4X: 3. Platz
Bernhard Schönthaler, Maxi Kohlmayr, Mark Richter, Lorenz Schmoly
Männer Lgw. 2X: 4. Platz
Lorenz Schmoly, Fabian Sertschnigg
Männer 8+: 8. Platz
Jan Blanarsch, Oliver Zwick, Miki Mikosch, Stefan Mikosch, Paul Jonas, Florian Pengg, Peter Mlekusch, Willi Koska, Stm. Fabian Seretschnigg
Frauen 4-: 8. Platz
Maria Salzer - Habenicht, Babsi Zhuber-Okrog, Katja Salzer,
Bettina Wildmann
Männer 4-: 9. Platz
Jan Blanarsch, Oliver Zwick, Mark Richter, Fabian Sertschnigg

 
Text: Hermann Schönthaler

 
zum Seitenanfang

Kärntner Meisterschaften | 29. September 2013

11 TITEL!

Bei verregnetem und windigem Wetter fanden am letzten Sonntag - 29. Sept. - in der Wörthersee-Ostbucht die diesjährigen Kärntner Meisterschaften statt.

Der RV Albatros erwies sich dabei mit 11 Titeln und 2 Siegen (in Rahmenbewerben) als erfolgreichster Kärntner Ruderverein. Dahinter folgten Villach (6), Völkermarkt (5), Nautilus (3) und Spittal (1).

Unsere Meister

Männer 4X: B.Schönthaler, Lorenz Schmoly, Mark Richter, Maxi Kohlmayr
Männer 4-: B. Schönthaler, M.Kohlmayr, J.Blanarsch, F.Sertschnigg
Juniorinnen A 1X: L.Schönthaler
Juniorinnen A 2X: J.Gesierich, L.Schönthaler
Juniorinnen A 4X: J.Gesierich, L.Schönthaler, Myriam Breschan, Bettina Wildmann
Juniorinnen B 2X: L.Schönthaler, Myriam Breschan
Junioren B 1X: Paul Jonas
Junioren B 2X: Paul Jonas, Florian Pengg
Junioren B 4X: Florian Pengg, William Huntington, Valentin Böhm, Benjamin Herzog
Schüler 2X: Valentin Böhm, William Huntington 
Schüler 4X: Valentin Böhm, William Huntington, Matthias Zezulka, Maximilian Trattler, Stm.xx


Weiters gab es 2 Siege für junge Albatriden in 2 Rahmenbewerben:

Schülerinnen Anfänger 1X: Alexandra Breschan
Schüler Anfänger 2X:  Felix Lackner, Maximilian Trattler

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Österreichische Meisterschaften in Ottensheim | 20. - 22. September 2013

3 x Gold, 3 x Silber und 1 xBronze

Mit dreimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze schnitt der RV Albatros bei den Österr. Meisterschaften in Ottensheim sehr erfolgreich ab!

An der Spitze steht wiederum Leni Schönthaler, die sich mit 3 Titeln als beste Juniorin erwies. Am Samstag holte sie mit ihrer Partnerin Julia Gesierich den Titel im Juniorinnen - Doppelzweier vor dem Boot von Wiking Linz. Am Sonntag musste Leni sogar viermal über die Strecke: nach Siegen in den Vorläufen, die schon die vorweggenommenen Finali waren (Leni musste im B Einer Vorlauf gegen die zweitbeste Juniorin Miriam Kranzlmüller antreten und verhinderte mit einem Sieg ein Duell mit ihr im Finale. Im A Einer waren die Medaillengewinnerinnen auch Lenis Gegnerinnen im Vorlauf!) gewann Leni auch die Finali überlegen.

Eine großartige Leistung vollbrachte auch Maxi Kohlmayr: zweimal Silber im Junioren A Einer bzw. A Doppelzweier mit Partner Fabian Sertschnigg sprechen für sich. Die Bezwinger waren die WM - Sechsten Querfeld/ Seifriedsberger von LIA Wien.

Auch im Junioren B - Bereich gab´s erfreuliche Ergebnisse: Paul Jonas, der Shootingstar dieses Jahres, gewann im Einer die Silbermedaille und musste sich mit seinem Partner Florian Pengg nur um 20 Hundertstelsekunden den Silbermedaillengewinnern bzw. 6(!) Hundertstel den Bronzemedaillengewinnern geschlagen geben. Das war wirklich Pech!! Aber sicherlich wird sich dieses Pech auch einmal in Glück verwandeln.

Im Männer Doppelzweier fuhren Lorenz Schmoly und Bernhard Schönthaler auf den dritten Platz und holten damit eine schon lange nicht mehr erreichte Medaille im Seniorenbereich. Im Doppelvierer reichte es mit Maxi Kohlmayr und Fabian Sertschnigg nur zum undankbaren 4. Platz, immerhin aber konnten die Villacher geschlagen werden.

Bei den Schülern erreichten Huntington/ Böhm im Doppelzweier das große Finale, dort reichte es allerdings nur für den 6. Platz. Beide Joungsters zeigen aber gute Anlagen und sind eine große Hoffnung für die Zukunft!

Julia Gesierich und Myriam Breschan erreichten im Juniorinnen B das große Finale und belegten dort die Plätze 4 und 5.

Abschließend sei unseren Trainern Niki Seelhofer, der unsere Truppe bestens in Form gebracht hat, und Oliver Zwick, der mit großem Engagement für den nötigen Unterbau beim Albatros sorgt, herzlichst gedankt!!!

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Internationale Ruderregatta in Villach | 6. - 8. September 2013

Siege und Plätze in Villach

Mit dem traditionsreichen 6 - Länderkampf zwischen den Regionen Kärnten, Slowenien, Istrien/ kroatische Küste, Veneto, Venezia Giulia und Oberösterreich nahm die diesjährige Regatta ihren Anfang. Vom RV Albatros startete Leni Schönthaler im Juniorinnen B Einer, den sie auch klar gewinnen konnte. Florian Pengg und Paul Jonas feierten bei ihrer Premiere mit einem 3. Platz im B Doppelzweier einen tollen Einstand und trugen viel zum 4. Platz in der Gesamtwertung bei.

Am Samstag fanden die Vorläufe zu den sonntägigen Finali statt, die eine große Beteiligung aufwiesen.

Ergebnisse

Siege:
Junioren A Einer: Leni Schönthaler
Junioren A Doppelzweier: Fabian Sertschnigg, Maxi Kohlmayr
Masters Doppelzweier: Oliver Zwick in Rgm mit Kuchelau( Stadler)

2.Plätze:
Junioren B Einer: Paul Jonas
Junioren A Einer: Maxi Kohlmayr
Juniorinnen B Einer: Bettina Wildmann
Junioren B Zweier: Florian Pengg, Paul Jonas

3. Plätze:
Juniorinnen B Zweier: Julia Gesierich, Myriam Breschan
Juniorinnen B Vierer: Leni Schönthaler, Julia Gesierich, Myriam Breschan, Bettina Wildmann
Männer Lgw. Zweier: Lorenz Schmoly, Fabian Sertschnigg

Am Sonntag kam es dann zu den Finali, in denen vor allem Leni wieder eine ganz besondere Leistung erbrachte: sie konnte sich gegen die WM - erprobten Skullerinnen aus Tschechien und Slowenien klar durchsetzen und das große Finale gewinnen.

Weiters im großen Finale:
Junioren A 2x: Fabian Sertschnig, Max Kohlmayr (5.)
Juniorinnen B 1x: Bettina Wildmann (8.)

Der leichte Männer 2x mit Fabian Sertschnigg und Lorenz Schmoly belegte einen sehr guten 2. Platz, der Juniorinnen B 4x mit Leni, Julia, Bettina und Myriam wurde wieder Dritter. In den B - Finali gewannen Jonas, Pengg im 2x und Jonas im B 1x.

Im Masters 2x siegte O. Zwick wie am Vortag, Neugebauer wurde wieder Dritter.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

8. European Universities Rowing Championships in Poznan | 5. - 8. September 2013

Gold für Bernhard und Florian!

Bei den 8. European Universities Rowing Championships in Poznan konnten die beiden Albatriden Bernhard Schönthaler und Florian Herbst im Vierer ohne Stm. den Titel und damit die Goldmedaille für die Universität Wien holen. Gemeinsam mit den Lianesen Alexander Kratzer und Veli Celik gewannen unsere Burschen nach dem Vorlauf am Freitag heute auch das Finale.

Die äußeren Umstände waren sehr schwierig: starker Gegenwind und gewaltiger Wellengang machten die Fahrt über die 2000 m lange Strecke zu einem schwierigen Unterfangen. Nach 500 m nur an 5., nach 1000 m schon an 3. Stelle liegend gelang es dem österreichischen Vierer auf dem letzten Streckenviertel die Mannschaften aus Großbritannien (Newcastle) und Deutschland (Dresden) noch zu überrudern und die Goldmedaille zu gewinnen.

Herzliche Gratulation!

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Internationale Ruderregatta in Maribor | 31. August 2013

Bei der Internationalen RR in Maribor konnten die Albatriden 5 Siege erringen

Juniorinnen A 1X: Leni Schönthaler
Juniorinnen A 2X: Leni Schönthaler/ Julia Gesierich
Juniorinnen B 1X: Myriam Breschan
Junioren B 1X: Paul Jonas
Junioren B 2X: Paul Jonas/ Florian Pengg

Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013 Albatriden in Maribor 2013

Thumbs anklicken = große Bildversion

Herzliche Gratulation!

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Julia Gesierich

 
zum Seitenanfang

Völkermarkter Rudergegatta 2013  | 18. August 2013

17 Siege und Sieg in der Mannschaftswertung



Albatros gewinnt mit Rekordteilnehmerzahl Gesamtwertung in Völkermarkt!

Bei der 24. Völkermarkter Sprintregatta in Völkermarkt nahm der RV Albatros mit 50 Ruderinnen und Ruderern teil. Mit 17 Siegen und vielen guten Platzierungen konnte auch heuer wieder die Gesamtwertung vor dem RV Villach und Ottensheim gewonnen werden, in der Juniorenwertung belegten die Albatriden den 4. Platz.

17 Siege

Männer Vierer ohne: Bernhard Schönthaler, Mark Richter, Florian Herbst,  Lorenz Schmoly
Männer Doppelvierer: Bernhard Schönthaler, Mark Richter, Maxi Kohlmayr, Lorenz Schmoly
Männer B Doppelzweier: Bernhard Schönthaler, Lorenz Schmoly

Frauen Doppelzweier: Julia Gesierich, Helene Schönthaler
Juniorinnen A Doppelzweier: Julia Gesierich, Helene Schönthaler
Juniorinnen A Einer: Helene Schönthaler
Juniorinnen B Einer: Helene Schönthaler
Juniorinnen B Einer: Myriam Breschan
Juniorinnen B Doppelzweier: Julia Gesierich, Helene Schönthaler
Junioren Anfänger Doppelzweier: Paul Jonas, Florian Pengg

Masters Männer Doppelzweier: Oliver Zwick mit Signorelli Paolo
Masters Doppelvierer C: Oliver Zwick in Rgm.
Masters Doppelvierer D.: Christoph Neugebauer in Rgm.
Masters Frauen Doppelzweier: Maria Salzer, Barbara Gmeiner
Masters Männer Einer C: Oliver Zwick

Masters Mixed Doppelzweier C: Liselotte Fieber, Stefan Mikosch
Mixed Doppelzweier: Christine Schönthaler, Lorenz Schmoly

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Ewald Aichinger

 
zum Seitenanfang

Junioren WM in Trakai (LTU) | 7. - 11. August 2013

Doppelvierer mit Maxi Kohlmayr muss in den Hoffnungslauf
Am 1. Tag der Junioren WM in Litauen konnte der österreichische Doppelvierer mit Hohensasser (VIL), Janesch (NAU), Kohlmayr (ALB) und Asanovic (LIA) bei starkem Gegenwind nur den 6. Platz belegen.

Der Sieger (Tschechien) hat sich auf Anhieb fürs Semifinale qualifiziert, alle anderen Boote, so auch das österreichische, haben im Hoffnungslauf die nächste Chance unter die letzten 12 zu rudern. Das wird aber schwer genug: nur die ersten 2 kommen weiter!

Toi, toi, toi!

WM: Fortsetzung
Doppelvierer 5. im Hoffnungslauf
Mit einem 5. Platz beendete der Doppelvierer heute seinen Hoffnungslauf und kann somit nur um die Plätze 13 bis 24 kämpfen. Die nächsten Läufe für den österr. Doppelvierer finden am Samstag statt!

Folgende österreichischen Boote erreichten das Semifinale: Männer Zweier ohne: Seifriedsberger, Querfeld (LIA) Männer Vierer ohne: Vago, Lehrer, Ofner, Walk (LIA,FRI,STA) Frauen 2X: Manoutschehri, Altenhuber (LIA) Die Steinbeck-Schwestern (OTT) erreichten im Zweier ohne das C - Finale.

WM: Fortsetzung
Doppelvierer konnte nicht starten
Kein gutes Ende nahm die Junioren WM in Trakai für die Mannschaft des Junioren - Doppelvierers. Wegen einer Verletzung von Elias Janesch und eines fehlenden Ersatzmannes konnte der Vierer im Semifinale C/D nicht an den Start gehen und hat somit auch nicht die Chance, im C - oder D - Finale sein Leistungsvermögen unter Beweis zu stellen. Schade!

Für Maxi Kohlmayr gab es bei der WM leider kein Erfolgserlebnis, trotzdem sollte er wertvolle Erfahrungen gesammelt haben, die ihm in Zukunft weiterhelfen werden.

Ergebnisse der weiteren Österreicher: Zweier ohne nach 2. Platz im Semifinale im großen Finale! Der Vierer ohne und der Mädchen - Doppelzweier starten im kleinen Finale. Der Mädchen - Zweier ohne gewann das C Finale und belegte damit den 13. Gesamtrang.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Coupe de la Jeunesse in Luzern | 2. - 4. August 2013

Gold und Bronze
Bei Europas größter U 18 - Regatta, dem Coupe de la Jeunesse, am Rotsee in Luzern konnte Leni Schönthaler ihre bisher größten Erfolge erzielen.

Am 1. Tag gewann sie im Einer nach einem Sieg im Vorlauf auch das große Finale und holte überlegen die GOLDMEDAILLE vor den Ruderinnen aus Spanien und Großbritannien! Damit war sie auch die einzige österreichische Siegerin.

Am 2. Tag musste Leni im Doppelvierer einspringen, da eine Ruderin in diesem Boot erkrankt war, und holte überraschend mit Sarah Taschwer (NAU), Hemma Berger (VIL)und Victoria Slach (LIA) die BRONZEMEDAILLE!

Auch im Einer war Leni am Start und erzielte wieder ein gutes Ergebnis. Allerdings war der Kräfteverschleiß unübersehbar, die Luft war, wie man sagt, schon etwas heraußen. Der 4. Platz in diesem Klassefeld ist aber nicht zu verachten.


Text: Hermann Schönthaler
Foto: Hemma Berger (Facebook)

 
zum Seitenanfang

Qualifikationsläufe in Wien | 22. Juni 2013

Maxi Kohlmayr fährt zur WM, Leni Schönthaler zum Coupe de la Jeunesse
Großer Erfolg für Maxi Kohlmayr: Er qualifizierte sich im Junioren 4x für die Junioren WM, die von 7. - 10. August in Trakai (Litauen)stattfinden. Nach dem 3. Platz von Bled rechnete man eher mit dem Coupe de la Jeunesse, doch dem Quartett Gabriel Hohensasser (VIL), Elias Janesch (NAU), Maxi Kohlmayr (ALB) und Lukas Asanovic (LIA) gelang ein toller Qualifikationslauf und damit die Qualifikation für die WM.

Leni ist die zweite Albatridin, die Österreich bei einem internationalen Bewerb vertritt.
Sie schaffte nach einem sehr guten Rennen die Qualifikation für den Coupe de la Jeunesse in Luzern am berühmten Rotsee. Sie wird unter der Betreuung von Niki Seelhofer Anfang August in der Schweiz am Start sein.

Helene Schönthaler Maxi Kohlmayr

Thumbs anklicken = große Bildversion

Herzliche Gratulation an die beiden Aktiven und ihren Trainer
vom Ausschuss des RV Albatros und allen Albatriden!!

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

58. Internationale RR in Bled | 14. - 16. Juni 2013 | 2 x GOLD, 2 x Bronze

Leni auch in Bled nicht zu schlagen!
Die Serie wird schon bald unheimlich: bei der sehr gut besetzten RR in Bled konnte Leni an beiden Tagen ihre Konkurrentinnen - darunter auch die EM-Starterin und Zagreb - Siegerin Josic aus Serbien - distanzieren und jeweils Gold gewinnen. Nun wartet auf Helene am kommenden Samstag das Einzelzeitfahren für die Qualifikation zur Junioren WM in Trakai oder zum Coupe in Luzern. Nach den Überschwemmungen in Ottensheim findet diese Regatta diesmal auf der Neuen Donau in Wien statt.

Maxi Kohlmayr konnte am Sonntag im Junioren A Doppelvierer nach guter Leistung den 3. Platz erreichen und darf sich auch Hoffnungen auf eine internationale Beschickung machen. Realistisch ist eine Teilnahme am Coupe de la Jeunesse in Luzern. Auch der Vierer muss bei der Qualifikation am Samstag an den Start.

Auch Julia Gesierich konnte in Bled jubeln: im Juniorinnen B Einer holte sie nach einem starken Rennen den sehr guten dritten Platz und die Bronzemedaille.

Der neu gebildete B Zweier o. Stm. mit Paul Jonas und Florian Pengg zeigte 2 couragierte Rennen und ist eine Hoffnung im Riemenbereich. Die schwierige Bootsklasse bedarf vieler Kilometer!

Als Vorbereitung für die Studenten EM startete Berni Schönthaler im Schweren Zweier ohne Stm.. Mit seinem oberösterreichischen Partner konnte er sehr gut mithalten und zeigen, dass er noch nichts vom Rudern verlernt hat. Ein 4. Platz im B -Finale war das Ergebnis.

Fabian Sertschnigg schlug sich beachtlich und erreichte das B Finale.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Internationale Kärntner RR in Klagenfurt | 25. - 26. Mai 2013 | 14 x GOLD

14 Siege
Bei der Internationalen RR am Wörthersee konnten die Albatriden 14x am Siegersteg ihre Goldmedaillen abholen.

Folgende Albatriden gewannen sowohl Samstag als auch Sonntag:

Männer 2x: Mark Richter (mit Daniel Natter / Bregenz)
Juniorinnen A 1x: Helene Schönthaler
Juniorinnen B 1X: Julia Gesierich
Juniorinnen B 2X: Julia Gesierich / Helene Schönthaler
Masters 1X F: Willi Koska
Masters 4X C: Oliver Zwick in Rgm.
Masters 8+ C: Oliver Zwick in Rgm.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Salzburger Sprintregatta | 9. Mai 2013 | 12 SIEGE

Bei der Salzburger Sprintregatta konnte die diesmal sehr große Albatros - Mannschaft in allen Klassen Siege einfahren.

Diesmal war auch Olis Nachwuchscrew am Start und erzielte, wenn sie auch noch Lehrgeld zahlen musste, sehr erfreuliche Ergebnisse.

Siege:
Männer B Einer: Maximilian Kohlmayr
Junioren A 2X: Maximilian Kohlmayr, Fabian Sertschnigg
Juniorinnen A Einer: Helene Schönthaler
Juniorinnen A Lgw. Einer: Bettina Wildmann
Juniorinnen A 2X: Helene Schönthaler, Julia Gesierich
Juniorinnen B Einer: Julia Gesierich, Helene Schönthaler, Bettina Wildmann
Juniorinnen B 2X: Helene Schönthaler, Julia Gesierich
Schüler 2X: William Huntington, Valentin Böhm
Masters Einer C: Oliver Zwick
mixed 2X: Barbara Gmeiner, Oliver Zwick

1. Platz Junioren A Doppelzweier Kohlmayer Sertschnigg 1. Platz Juniorien A Doppelzweier & B Doppelzweier J.Gesierich, Schönthaler 1. Platz Junioriennen B Einer Julia Gesierich 1. Platz Juniorinnen A Einer & B Einer Schönthaler
1. Platz Juniorinnen B Einer & A Einer Leichtgewicht Wildmann 1. Platz Männer B Einer Maxi Kohlmayr 1. Platz Männer Masters C Oliver Zwick 1. Platz Mixed Doppelzweier Zwick Gmeiner
1. Platz Schüler Doppelzweier Böhm Huntington

Thumbs anklicken = große Bildversion

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christia Gesierich
 
zum Seitenanfang

Int. Junioren RR in München | 4. - 5. Mai 2013 | 1 x SILBER, 1 x BONZE

Leni tolle Zweite in München
Bei der großen Juniorenregatta in München konnte sich Helene Schönthaler ganz sensationell in Szene setzen. Im Juniorinnen A Einer erreichte sie mit einem überlegenen Sieg das große Finale. Damit hatte sie eigentlich ihr Ziel schon erreicht. Im Finale aber konnte Helene noch einmal zusetzen. Nachdem sie die ersten 1000 Meter auf Platz 4 und 5 gerudert war, zündete sie auf der 2. Streckenhälfte ihren Turbo und fuhr hinter der Engländerin Leyden als Zweite durchs Ziel!

Am Sonntag, an dem Helene eigentlich für einen Start im Doppelvierer vorgesehen war (entfiel, da 1 Ruderin fehlte), startete sie im gesetzten Lauf und bestätigte ihre hervorragende Leistung vom Vortag. Diesmal war es die Bronzemedaille hinter England und Holland.

Im Junioren A 4X war mit Maxi Kohlmayr ein weiterer Albatride am Start. Am 1. Tag, in einer Wiener Renngemeinschaft, erreichte er den 5. Platz. Am Sonntag saß Maxi in einer Renngemeinschaft mit Villach und Nautilus, die nach einem verpatzten Vorlauf nur das B-Finale erreichte, dort aber eine sehr gute Leistung erbrachte und nur knapp hinter dem Sieger den guten 2. Platz belegte.

Julia Gesierich startete im B - Einer. Am 1. Tag konnte sie mit einem 2. Platz den Aufstieg ins Finale schaffen. In diesem erreichte sie allerdings nicht den ersehnten Stockerlplatz.

Text / Foto: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Kleinbootetest auf der Neuen Donau in Wien | 20. - 21. April 2013 | 1 x GOLD

Leni schnellste Juniorin
Beim Kleinbootetest auf der Neuen Donau in Wien zeigte sich Helene Schönthaler von ihrer besten Seite und konnte sich in allen Läufen als die schnellste Österreicherin erweisen. Nachdem sie das Einzelzeitfahren souverän gewonnen hatte, erreichte sie durch einen weiteren Sieg im Semifinale das A - Finale, in dem sie wiederum keine Rivalin an sich vorbei ließ und vor der Villacherin Hemma Berger als erste über die Ziellinie ging.

Julia Gesierich erwischte nicht ihren besten Tag und musste mit Platz 15 Vorlieb nehmen. Aber auch sie wird noch ihre Erfolge feiern!

Beachtlich schlug sich auch Maxi Kohlmayr bei den männlichen Junioren. Nachdem er ganz überraschend das Zeitfahren gewonnen hatte, ging es ihm im Semifinale nicht so gut, ein dritter Platz reichte leider nicht fürs A - Finale. Mit seinem Sieg im B - Finale zeigte er aber, dass er für höhere Aufgaben bereit ist.

Mark Richter startet heuer das 1. Jahr in der allgemeinen Klasse und muss dafür noch Lehrgeld zahlen. Er erreichte nach der 14. - besten Laufzeit im Einzelzeitfahren und dem 4. Platz im Semifinale (D - F) den 3. Platz im Finale E.

Bei den Rahmenrennen konnte Myriam Breschan im Juniorinnen B Einer zweimal einen 2. Platz errudern, was ihr sicher großen Auftrieb geben wird.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Croatia Open 2013 in Zagreb | 13. - 14. April 2013 | 1 x BRONZE

Bei der großen Internationalen Ruderregatta in Zagreb nahmen heuer mit Julia Gesierich, Mark Richter und Maxi Kohlmayr 3 Albatriden teil. Das Meldeergebnis war gigantisch, in manchen Rennen konnte nur die Zeit über den Aufstieg in ein Finale (A - C) entscheiden. Julia Gesierich erreichte im Juniorinnen B Einer nach einem Vorlaufsieg einen sehr guten 3. Platz. In ihrem 2. Rennen, dem JWA 1X, merkte man den Altersunterschied, der Aufstieg ins Finale gelang nicht. In Anbetracht dessen, dass Julia in letzter Zeit das Trainingsprogramm nicht voll durchziehen konnte, sind ihre Leistungen in Zagreb aber durchaus zufriedenstellend, die ihr auch Auftrieb für die nächsten Rennen geben werden!

Mark Richter startete zum ersten Mal in der allgemeinen Klasse. Im Männer B Einer Vorlauf gelang ihm ein gutes Rennen, mit dem 3. Platz qualifizierte er sich auch fürs C - Finale, in dem er sich passabel schlug und vor allem viel Erfahrung für die Zukunft sammelte.

Maxi Kohlmayr musste im Junioren A Einer in einem der 10 Vorläufe starten, die 21 zeitschnellsten Ruderer kamen in die 3 Finali. Maxi war 33. und somit vom Finale ausgeschlossen.Im Doppelzweier fuhr er mit dem Nautilianer Lex ins C - Finale.

Medaillen in Zagreb [Foto: Tanja Gesierich]

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Tanja Gesierich

 
zum Seitenanfang

Internationale RR in San Giorgio di Nogaro | 10. März 2013 | 3 x GOLD und 4 x BRONZE

Siege für Maxi Kohlmayr und Helene Schönthaler

Bei der Internationalen RR in San Giorgio di Nogaro konnten die Albatriden schöne Erfolge erzielen:

Maxi Kohlmayr siegte im Junioren A Einer und mit Elias Janesch (NAU) auch im Doppelzweier.

Helene Schönthaler gewann den Juniorinnen A Einer und belegte im Doppelzweier mit ihrer Partnerin Julia Gesierich den 3. Platz.

Weitere dritte Plätze erzielten Julia Gesierich im Einer, Pengg/ Sertschnigg im Doppelzweier und der Mädchen B 4X mit Wildmann, T.Gesierich, Breschan und Grabner.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Indoor-Meisterschaften | 20. Januar 2013 | GOLD und BRONZE

Ausgezeichnet in die neue Saison starteten unsere Aktiven am Wochenende in Wien:

Helene Schönthaler gewann als 15-Jährige bei den älteren Juniorinnen in der Fabelzeit von 7:08 überlegen vor einer Ungarin und der Nautilianerin Sarah Taschwer und schloss damit nahtlos an ihre Erfolge im Vorjahr an!

Julia Gesierich startete bei den jüngeren Juniorinnen, wo sie die Bronzemedaille einfuhr und zeigte, dass sie zu einem heißen Eisen für die kommenden großen Aufgaben zählt.

Maximilian Kohlmayr erreichte in einer guten Zeit bei den Junioren A den 6. Platz und wird heuer sicherlich für größere Bewerbe ein Thema sein.

Mark Richter konnte sich, erstmals in der Männerklasse startend, erfolgversprechend in Szene setzen und erreichte den 9.Rang.

Die beiden B Junioren Paul Jonas (9.) und Florian Pengg (19.) konnten mit ihren Leistungen bei ihrer 1. Meisterschaft zufrieden sein.

Weiters am Start waren Fabian Sertschnigg, Myriam Breschan, Tanja Gesierich und Bettina Wildmann, die den Kampf am Ergometer tapfer auf sich genommen und auch gut beendet haben.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Kärntner Meisterschaften | 14. Okt. 2012 | 8 Titel

8 Titel bei den Kärntner Meisterschaften
Erfolgreich wie schon seit vielen Jahren nicht mehr schnitten die Albatriden bei den Kärntner Meisterschaften in der Klagenfurter Ostbucht ab. Mit 8 Titeln kamen wir knapp an die Villacher heran, die mit 9 Titel erfolgreichster Kärntner Verein waren.

Folgende Mannschaften sind Kärntner Meister:

Männer Doppelvierer:
Bernhard Schönthaler, Mark Richter, Maxi Kohlmayr, Lorenz Schmoly.

Juniorinnen Doppelvierer:
Julia Gesierich, Helene Schönthaler, Tanja Gesierich, Bettina Wildmann.

Juniorinnen B Doppelzweier:
Julia Gesierich, Helene Schönthaler.

Juniorinnen B Einer:
Helene Schönthaler

Schüler Doppelvierer:
Paul Jonas, Florian Pengg, Enrico Antonel, Benjamin Maurer, Stf. Tanja Gesierich.

Schüler Doppelzweier:
Paul Jonas, Florian Pengg.

Schüler Einer:
Paul Jonas

Schüler Anfänger Doppelvierer:
Vinzenz Haag, Waidmann Johannes, Florian Kastner, Maxi Steinböck, Stm. Enrico Antonel

Im Achter mussten die Albatriden diesmal den Villachern den Vortritt lassen.
Endergebnis: Villach vor Albatros und Nautilus.

Kärntner Meister im Schülervierer: Paul Jonas, Flo Pengg, Enrico Antonel, Ben Maurer, Stmann: Tanja Gesierich Helene Schönthaler Julia Gesierich, Helene Schönthaler, Tanja Gesierich, Bettina Wildmann Julia Gesierich, Helene Schönthaler
Bettina Wildmann Julia Gesierich, Helene Schönthaler Julia Gesierich / Helene Schönthaler Kärntner Meister im Anfängervierer: Flo Kastner, Maxi Steinböck, Jo Waidmann und Vinzenz Haag - im Hintergrund der Trainer und der Steuermann: Enrico Antonel

Thumbs anklicken = große Bildversion

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christian Gesierich / KK
 
zum Seitenanfang

Österr. Vereinsmannschafts - Staatsmeisterschaften in Wien | 29. - 30. Sept. 2012 | 3. Platz

3. Platz bei den Österreichischen Vereinsmannschafts - Staatsmeisterschaften
Mit einem äußerst erfreulichen Ergebnis endete am Wochenende die ÖVMStM auf der Alten Donau in Wien. Unter 13 Vereinen belegte der RV Albatros den 3. Platz und holte sich damit die Bronzemedaille hinter dem WSV Ottensheim und LIA Wien und vor dem RV Villach und STAW Wien.

Ergebnisse im Detail:

Männer Doppelvierer: 6. Platz
Bernhard Schönthaler, Mark Richter, Maxi Kohlmayr, Lorenz Schmoly

Frauen Doppelzweier: 6. Platz
Julia Gesierich, Helene Schönthaler

Männer Doppelzweier: 5. Platz
Bernhard Schönthaler, Mark Richter

Frauen Vierer o.Stf: 5. Platz
Christine Schönthaler, Maria Salzer, Sara Habenicht, Astrid Klinger

Männer Vierer o.Stm: 7. Platz
Alexander Scheriau, Oliver Zwick, Willi Koska, Fabian Sertschnigg

Männer Lgw.2X: 3. Platz
Maxi Kohlmayr, Lorenz Schmoly

Frauen Doppelvierer: 3. Platz
Julia Gesierich, Helene Schönthaler, Christine Schönthaler, Bettina Wildmann

Männer Achter: 8. Platz
Alexander Scheriau, Oliver Zwick, Klaus Mikosch, Stefan Mikosch, Peter Mlekusch, Gerfried Habenicht, Willi Koska, Fabian Sertschnigg, Stf. Tanja Gesierich.

Die erfolgreichen Albatriden [Foto: Gesierich]

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Österreichische Meisterschaften in Villach | 21. - 23. September 2012 | 3 x Gold

3 x GOLD, 1 x SILBER, 1 x BRONZE
Äußerst erfolgreich schlugen sich die Albatriden bei den diesjährigen Meisterschaften am Ossiachersee. Neben 6 Medaillen konnten außerdem viele Finalplatzierungen erreicht werden.

Erfolgreichste Ruderin war Helene Schönthaler mit 3 Goldenen vor Julia Gesierich mit 2 Goldenen.

Juniorinnen - Einer: Helene Schönthaler gewinnt in einem harten Rennen vor Sarah Taschwer (NAU), Maria Santer (VIL) und Julia Gesierich (ALB). Bettina Wildmann belegte im 8 - Bootefeld den 7. Platz. Tanja Gesierich wurde 3. im D - Finale.

Juniorinnen B - Doppelzweier: Julia Gesierich und Helene Schönthaler holen sich überlegen die Goldmedaille vor Wiking Bregenz und Nautilus.

Juniorinnen A - Doppelzweier: Auch in der älteren Juniorinnenklasse konnte das Duo Julia/ Helene den Meistertitel holen, ganz knapp vor Villach (0,85 sec.) und LIA Wien.

Junioren A Einer: Mark Richter fährt ein unglaublich beherztes Rennen und gewinnt hinter dem Favoriten und WM-Teilnehmer Mario Santer die Silbermedaille. Eine ganz großartige Leistung des 18 - jährigen Albatriden!

Lgw. Juniorinnen A - Einer: Die 15-jährige Bettina Wildmann fährt ein tolles Rennen und holt die Bronzemedaille hinter Hemma Berger (VIL) und Iris Lindner (WIL). Mit diesem Erfolg dürfte Bettina der Knopf aufgegangen sein, was auch ihre Leistung im Juniorinnen B - Einer zeigte. Tanja Gesierich wird 8.

Bettina Wildmann Helene Schönthaler Julia Gesierich / Helene Schönthaler
Julia Gesierich / Helene Schönthaler Mark Richter

Thumbs anklicken = große Bildversion

Weitere Ergebnisse:

Männer - Doppelvierer: Bernhard Schönthaler, Mark Richter, Maxi Kohlmayr und Lorenz Schmoly fahren hauchdünn (0,66 sec.) an der Bronzemedaille vorbei. Die Leistung kann sich sehen lassen (mit 2 Junioren im Boot) !

Lgw. Junioren A Einer: Fabian Sertschnigg erreicht leider nicht das große Finale, kann aber im kleinen Finale den 1. Platz errudern.

Junioren B - Einer: Nach seinem Vorlaufsieg steht Maxi Kohlmayr im großen Finale und erreicht dort den 5. Platz.

Männer - Doppelzweier: Bernhard Schönthaler und Lorenz Schmoly können in diesem Klassefeld (lauter WM-Starter) nicht mithalten, werden 5.

Schülerinnen - Einer: Myriam Breschan erreicht bei ihrer 3. Regatta den 4. Platz im B - Finale.

Schüler - Einer: Enrico Antonel kann bei seiner 3. Regatta das D - Finale gewinnen.

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christian Gesierich / Burgi Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Jugend-Länderkampf in San Giorgio | 15. September 2012 | 1 Sieg

Beim 6-Länderkampf der Regionen Kärnten, Oberösterreich, Slowenien, Istrien, Venetia Giulia und Veneto konnte das Duo Julia Gesierich und Helene Schönthaler im Juniorinnen - Doppelzweier den 1. Platz errudern.

Weitere Teilnehmer vom RV Albatros: Maxi Kohlmayr im JM B 4x in Rgm. mit NAU,
Paul Jonas im SchM 4x in Rgm mit VIL und Myriam Breschan im SchW 4x in Rgm mit VIL.

Helene Schönthaler und Julia Gesierich [Foto: Gesierich]

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Internationale Villacher RR am Ossiachersee | 8. - 9. September 2012 | 8 Siege

Erfolge am Ossiachersee
Wieder nicht zu bezwingen waren bei der Villacher RR Julia Gesierich und Helene Schönthaler. Die beiden 15-jährigen Albatridinnen gewannen an beiden Tagen sowohl den B- als auch den A-Doppelzweier klar vor ihren Konkurrentinnen aus dem In- und Ausland.

Eine große Überraschung lieferten auch Bernhard Schönthaler und Lorenz Schmoly, die trotz ihres Rückzugs vom absoluten Spitzensport und verminderten Trainings im Männer-Doppelzweier am 1. Tag einen Sieg und am 2.Tag einen 3.Platz erruderten.

Auch der Männer Doppelvierer in der Besetzung Bernhard Schönthaler, Lorenz Schmoly, Mark Richter und Maximilian Kohlmayr überraschte mit einem überlegenen Sieg am 1. Tag. Einen weiteren Sieg zum Abschluss der Regatta verhinderten die Wellen von den Schiedsrichterbooten, die unsere Mannschaft für einige Zeit unter Wasser setzten.

Last but not least war auch unser Evergreen Willi Koska an beiden Tagen im Masters 1X erfolgreich.

Albatriden am Ossiachersee: Julia Gesierich / Helene Schönthaler Albatriden am Ossiachersee: Albatriden am Ossiachersee: Bernhard Schönthaler / Lorenz Schmoly Albatriden am Ossiachersee: Willy Koska
Albatriden am Ossiachersee: Lorenz Schmoly / Bernhard Schönthaler Albatriden am Ossiachersee: N.N. Albatriden am Ossiachersee: N.N.
Albatriden am Ossiachersee: Julia Gesierich und Helene Schönthaler

(Thumbnail anklicken, um große Version des jeweiligen Bildes anzuzeigen)

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Internationale RR in Maribor | 1. September 2012 | 4 Siege

4 Siege bei der Internationalen RR in Maribor
Nur mit seinen Juniorenruderern und ohne Schüler und Senioren nahm der RV Albatros an der RR in Maribor teil.
Mit Siegen durch Julia Gesierich und Helene Schönthaler im Juniorinnen A Zweier bzw. im Juniorinnen A Einer, sowie durch Mark Richter im Junioren A Einer erzielte die Mannschaft 4 Siege und damit ein sehr gutes Ergebnis.
Bettina Wildmann im Juniorinnen B Einer, Maxi Kohlmayr/Fabian Sertschnig im B Zweier, sowie Mark Richter/ Maxi Kohlmayr im A Zweier komplettierten mit 2. Plätzen den Erfolg der Albatriden.

Erfolgreiche Albatriden in Maribor: Julia Gesierich / Helene Schönthaler Erfolgreiche Albatriden in Maribor: Maximilian Kohlmayr / Fabian Sertschnig Erfolgreiche Albatriden in Maribor: Mark Richter
Erfolgreiche Albatriden in Maribor: Bettina Wildmann Erfolgreiche Albatriden in Maribor: Julia Gesierich Erfolgreiche Albatriden in Maribor: Helene Schönthaler

(Thumbnail anklicken, um große Version des jeweiligen Bildes anzuzeigen)

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Litauische Masters-Meisterschaften | 25. August 2012 | 1 Sieg

Willy Koska siegt mit mehr als 2 Sekunden Vorsprung in Trakai/Vilnius
Bei idealen Bedingungen waren 5 Boote in meinem Lauf - in verschiednenen Altersklassen - am Start. Mit mehr als 2 Sekunden Vorsprung konnte ich als erster die Ziellinie überqueren. Aber wegen den anderen, "in der jüngeren Gruppe" startenden Ruderern, bekam ich noch eine Zeitgutschrift von 20 Sekunden - naja, hätt ich nicht gebraucht. Da ich noch 4 "Urlaubstage" in Vilnius anhängte war es eine tolle Reise.

Text: Willy Koska
 
zum Seitenanfang

Völkermarkter Sprintregatta | 19. August 2012 | 12 Siege

Albatriden gewinnen Gesamtwertung
In qualitativ und quantitativ starker Besetzung trat der RV Albatros bei der diesjährigen Regatta auf dem Völkermarkter Stausee an. Das Ziel war ganz klar: der 1. Platz in der Gesamtwertung. Niki Seelhofer gelang es, dazu nicht nur die aktuellen Leistungsruderer zu gewinnen, sondern auch viele, viele ehemalige Rennruderer. Unser ältester Teilnehmer war Walter Zwick, der in mehreren Rennen einen wertvollen Beitrag zum Gesamtsieg lieferte.

12 Einzelsiege waren die Basis für den Erfolg.

JWB 1X Julia Gesierich
JWB 1X Helene Schönthaler
JWB 2X Julia Gesierich/ Helene Schönthaler
JWA 1X Julia Gesierich
JWA 1X Helene Schönthaler
JWA 2X Julia Gesierich/ Helene Schönthaler
M 1X Bernhard Schönthaler
Mixed 2x Junior Julia Gesierich/ Mark Richter
Mixed 2x Christine Schönthaler/ Lorenz Schmoly
Mixed 2X Helene Schönthaler/ Bernhard Schönthaler
Mixed 2X Masters Babsi Gmeiner/ Oliver Zwick
Masters 4X Oliver Zwick in Renngemeinschaft mit Kuchelau und Steiner RC.

Jubel nach dem Sieg in der Gesamtwertung Jubel nach dem Sieg in der Gesamtwertung Jubel nach dem Sieg in der Gesamtwertung
Jubel nach dem Sieg in der Gesamtwertung Jubel nach dem Sieg in der Gesamtwertung Jubel nach dem Sieg in der Gesamtwertung

(Thumbnail anklicken, um große Version des jeweiligen Bildes anzuzeigen)

PS: Als Jurypräsident und Beobachter von außen imponierte mir vor allem die Gemeinschaft und der Zusammenhalt der Albatriden, die den Siegerpokal unter lautem Gesang und Jubel entgegennahmen. Erwähnt sei noch die große Mithilfe vieler Eltern (Gesierich)!

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Coupe de la Jeunesse in Banjoles | 20. - 22. Juli 2012 | 8. Rang

Mark Richter in Banjoles zweimal Achter
Nicht so gut wie erhofft verliefen für Mark und Elias die Rennen beim Coupe de la Jeunesse in Banjoles: die beiden Klagenfurter Ruderer erreichten in den Vorläufen am Samstag und Sonntag nur den 4. Platz, der nicht zur Teilnahme am Finale A berechtigte. Am Sonntag fehlten nur wenige Zehntel! In der Endabrechnung belegte das Duo jeweils den 8. Rang.

Ein Bild von Mark und Elias gibt's hier.
Das Bild gefunden hat Christian Gesierich

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

41. Traunsee-RR mit Masters-ÖM | 14. Juli 2012 | Sieg

Sieg im Rahmen der österreichischen Mastersmeisterschaften im Masterdoppelvierer - Renngemeinschaft Albatros/Stein/Kuchelau Gaube, Stadler, Zwick, Aigner

Julia Gesierich und Helene Schönthaler [Foto: KK]

Text: Oliver Zwick
Foto: KK
 
zum Seitenanfang

Internationale Ruderregatta in Ottensheim | 23. - 24. Juni 2012 | 4 Siege

Julia Gesierich und Helene Schönthaler setzten ihre heurige Siegesserie auch in Ottensheim fort: Nach dem Sieg am 1. Tag gingen die beiden Juniorinnen auch im Finale am Sonntag überlegen als Siegerinnen über die Ziellinie. Im Einer ließ Helene ebenfalls niemanden vor und gewann an beiden Tagen überlegen. Übrigens waren im großen Finale gleich drei Albatros-Boote vertreten: Julia Gesierich wurde 4., Bettina Wildmann 6!

Julia Gesierich und Helene Schönthaler [Foto: (c) by Christian Gesierich]

Mark Richter wurde mit Elias Janesch im Junioren A 2x an beiden Tagen Zweiter - geschlagen nur von den österreichischen WM-Startern.

Maximilian Kohlmayr (Jun B) konnte sich mit einem 2.Platz für das kleine Finale qualifizieren, in dem er den 3. Platz belegte. Fabian Sertschnigg (Jun A) erreichte ebenfalls das kleine Finale und wurde Gesamtelfter.

Erstmals im Einer am Start: Tanja Gesierich, die sich tapfer über die 1500 m kämpfte.

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Internationale Ruderregatta in Bled | 8. - 9. Juni 2012 | 2 Siege

Großer Erfolg für Julia Gesierich und Helene Schönthaler, die an beiden Tagen im Juniorinnen B 2X sowohl Vorlauf als auch Finale gewinnen konnten.
Nicht so gut ging es Maxi Kohlmayr und Fabian Sertschnig, die leider nicht das Finale erreichten.

Julia Gesierich und Helene Schönthaler [Foto: (c) by Christian Gesierich] Julia Gesierich | Helene Schönthaler
 

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

80. Internationale Ruderregatta in Klagenfurt | 2. - 3. Juni 2012 | 11 Siege

Obwohl die Regatta am Sonntag um 10 Uhr unterbrochen und um 12 Uhr abgebrochen werden musste, weil die hohen Wellen keine Rennen mehr zuließen, gab es schöne Erfolge für die Albatriden.

Julia Gesierich und Helene Schönthaler [Foto: (c) by Walter Elsner] Julia Gesierich | Helene Schönthaler
 

Junioren A 2X: Mark Richter siegte mit Elias Janesch (NAU) im Vorlauf.
Juniorinnen B 2X: Julia Gesierich, Helene Schönthaler, 2 Siege im Vorlauf und Finale.
Junioren B 1X: Maxi Kohlmayr, Sieg im Vorlauf.
Juniorinnen B 1X: Sieg für Helene Schönthaler im Vorlauf.
Masters: 4 Siege für Willi Koska im 1X, 2X, 8+
Masters: 2 Siege für Oliver Zwick im 4X, 8+
Masters: Sieg für Maria Habenicht, Barbara Gmeiner u. Astrid Klinger mit Hartl (OTT) im 4x

Text: Hermann Schönthaler
Foto: Walter Elsner

 
zum Seitenanfang

33. Salzburger Sprintregatta | 17. Mai 2012 | 10 Siege

Bei Rekordbeteiligung und noch recht winterlichen Verhältnissen fand zu Christi Himmelfahrt die beliebte Regatta am Ursteinstausee in Hallein/ Rif statt.

[Foto: (c) by Christian Gesierich]
[Foto: (c) by Christian Gesierich]
[Foto: (c) by Christian Gesierich]
[Foto: (c) by Christian Gesierich]

Die Albatriden konnten dabei 10 Rennen gewinnen:

Männer 4X: Bernhard Schönthaler, Mark Richter, Oliver Zwick, Lorenz Schmoly
Männer B 2X: Bernhard Schönthaler, Lorenz Schmoly
Junioren A 4X: Mark Richter in Rgm. mit RV Villach
Junioren 8+: Maxi Kohlmayr in Rgm. mit RV Villach
Junioren A 1X: Maxi Kohlmayr
Junioren A 2X: Mark Richter, Maxi Kohlmayr
Juniorinnen 2X: Julia Gesierich, Helene Schönthaler
Juniorinnen 1X: Julia Gesierich
Juniorinnen 1X: Helene Schönthaler
Mixed 2X: Bernhard Schönthaler, Helene Schönthaler

Text: Hermann Schönthaler
Fotos: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

San Giorgio | 6. Mai 2012 | Siege und 3. Platz

Sieg im JW B 2X durch Julia Gesierich und Helene Schönthaler.
3. Platz im JM B 1X durch Maximilian Kohlmayr.
Sieg im MM 1x durch Willy Koska.

Willy Koska nach seinem Sieg im MM 1x  in San Giorgio [Foto: (c) by Vittorio Dell'Aquila]
[Foto: (c) by Christian Gesierich]
[Foto: (c) by Christian Gesierich]

Text: Hermann Schönthaler . Karl Rittmann
Foto Koska: Vittorio Dell'Aquila

weitere Fotos: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Juniorenregatta in München | 5. - 6. Mai 2012 | 6. Platz

Mark Richter startete bei der größten europäischen Juniorenregatta in München.
Im 2X wurde er mit seinem Partner von Lia Wien im Vorlauf 5., im 4X erreichte er mit seinen Wiener Partnern das Kleine Finale, in dem er den 6. Platz belegte.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Wiener Frühjahrsregatta | 21. - 22. April 2012 | 2. und 3. Plätze

Im Rahmen der Wr. Frühjahrsregatta wurde auch der Einer - Test für Österreichs Junioren und Juniorinnen durchgeführt, in dem 2 junge Athleten des RV Albatros ins große Finale fuhren.

Helene Schönthaler, neben Julia G. die jüngste Ruderin in diesem Bewerb, zeigte bei den Mädchen ihr großes Talent und belegte hinter der Siegerin Lisa Hirtenlehner vom RV Steyr den hervorragenden 2. Platz. Auch Mark Richter erbrachte eine sehr gute Leistung und erruderte den 4. Platz, der ihm nun gute Chancen für die Teilnahme an einem internationalen Bewerb eröffnet. Damit hat Mark endlich gezeigt, dass er auch drei oder vier konstante Rennen fahren kann.

Julia Gesierich ist auf dem besten Weg, auch im Einer ganz an die Spitze vorzustoßen: ihr 3. Platz im kleinen Finale ist durchaus beeindruckend, wenn man bedenkt, dass sie erst seit 11 Monaten rudert!

Unser Leichtgewicht Maxi Kohlmayr war bei starkem Gegenwind auf verlorenem Posten, konnte aber immerhin seine ersten Erfahrungen in einem solchen Bewerb sammeln.

Text: Hermann Schönthaler
 
zum Seitenanfang

Regatta Zagreb | 14. - 15. April 2012 | 2x GOLD

Samstag 14.04.2012: Sieg im großen Finale im JWB2x

JWB 2x:
Nach überlegenem Vorlaufsieg hatten sich Helene Schönthaler und Julia Gesierich für das am Nachmittag stattfindende Große Finale souverän qualifiziert, das sie über die gesamte Strecke dominierten und letztendlich knapp vor der starken internationalen Konkurrenz aus Kroatien, Estland und einer stärker eingeschätzten österreichischen Renngemeinschaft für sich entscheiden konnten.

JMB 2x:
Maximilian Kohlmayr war in einer Renngemeinschaft mit dem RV Villach am Start. Im stärksten Vorlauf war nur der 3. Platz möglich, was für den Nachmittag Finale C bedeutete, das mit großem Vorsprung (insgesamt Platz 13) gewonnen wurde.

JMA 1x:
71 Boote kämpften in einem Zeitrennen um lediglich 21 mögliche Finalplätze. Mark Richter fehlten leider ein paar Sekunden, um an den Finalläufen teilnehmen zu können.

Sonntag 15.04.2012: Sieg im großen Finale im JW1x

JWB 1x:
Es gab 6 Vorläufe und nur die jeweils 1. konnte sich für das große Finale qualifizieren. Helene Schönthaler gewann, wie schon beinahe erwartet, überlegen ihren Vorlauf und nach einem sehr schönen und spannenden Finale holte sie sich auch den Sieg in diesem. Bis 1000m konnte eine sehr starke Kroatin noch mithalten. Das Ziel erreichte Helene jedoch als erste, 5 Sekunden vor der Zweitplatzierten und über 7 Sekunden vor der besten Österreicherin. Julia Gesierich schaffte ebenfalls im JWB1x nahezu eine Sensation, indem sie in ihrem ersten Einerrennen über die Normalstrecke beinahe ihren Vorlauf gewann. Sie musste sich erst auf den letzten Metern knapp geschlagen geben, erreichte aber das kleine Finale, in dem sie 2. wurde und sogar die österreichische Meisterin im JWB1x aus dem Vorjahr hinter sich ließ.

JMB1x:
Es wurden auch hier 6 Vorläufe ausgefahren, Maximilian Kohlmayr wurde wie tags zuvor im JMB2x ebenfalls im Vorlauf 3. und startete im Finale C. Bereits merklich von den Strapazen der vorangegangenen Rennen gekennzeichnet, kam er über einen 4. Platz (Insgesamt 16. Platz) nicht hinaus.

Text: Niki Seelhofer
Foto: Christian Gesierich
 
zum Seitenanfang

Indoor-Meisterschaften | 22. Januar 2012 | 2x GOLD und 1x BRONZE

2x GOLD und 1x BRONZE holten die jungen Albatriden bei den 23. Ruder Indoorstaatsmeister- schaften, die am 22. Jänner diesmal vom RV Villach veranstaltet wurden.

Im Juniorinnen B - Rennen siegte Helene Schönthaler überlegen vor Sarah Taschwer (NAU) und Nadine Christ (Donaubund) in 5:29 Minuten (1500m).

Bei den leichten Junioren rang Maximilian Kohlmayr in einem sehenswerten, spannenden Kampf seine Konkurrenten nieder und siegte in 6:54 Minuten (2000m) vor Daniel Loy (VIL) und Johannes Hofmayr (WLI).

Eine sehr gute Leistung erbrachte auch Mark Richter, der im Junioren A Einer den 3. Platz (6:33 Min.) belegte und damit die Bronzemedaille hinter Mario Santer (VIL) und Timon Gruber (FRI) holte.

Text: Hermann Schönthaler / Fotos: Fam. Baumgartner, Schönthaler
 
zum Seitenanfang


site by RED-EYE